Unions Trimmel für die österreichische Nationalmannschaft nominiert

Berlin - Christopher Trimmel (33) vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin hat eine verspätete Einladung zur Nationalmannschaft Österreichs erhalten.

Union-Kapitän Christopher Trimmel (33) wurde für die österreichische Nationalmannschaft nachnominiert.
Union-Kapitän Christopher Trimmel (33) wurde für die österreichische Nationalmannschaft nachnominiert.  © Carmen Jaspersen/dpa

Der 33 Jahre alte Kapitän der Berliner wurde am Samstag von Teamchef Franco Foda für die Spiele in der Nations League gegen Norwegen am 4. September und Rumänien am 7. September nachnominiert, wie der Österreichische Fußball-Bund am Samstag per Twitter mitteilte.

Trimmel ersetzt Konrad Laimer. Der Mittelfeldspieler von RB Leipzig laboriert an einem Knochenödem.

Damit kann Trimmel, der 2009 sein erstes Länderspiel bestritten hatte und in vier Qualifikationsspielen zur auf 2021 verschobenen Europameisterschaft wieder auf dem Platz stand, auf seinen achten und neunten Einsatz für sein Land hoffen.

Somit würde der Abwehrspieler den verletzten Laimer wieder distanzieren, der wie Trimmel sieben Auswahleinsätze aufweist.

Christopher Trimmel: "Max Kruse muss man Zeit geben."

Am Freitag wusste Trimmel freilich noch nichts von seiner Nominierung. Dafür nahm der Kapitän der Eisernen seinen neuen Mannschaftskollegen Max Kruse in Schutz. "Er hat jetzt lange nicht gespielt, es wäre unfair zu sagen, er muss vom ersten Spiel an zeigen, was er kann", sagte der Österreicher in einem am Freitag veröffentlichen Interview des Fernsehsenders rbb.

Trimmel habe sich im Sommer über jeden neuen Spieler im Kader der Eisernen gefreut, betonte der 33-Jährige: "Ich bin fest davon überzeugt, dass sie uns weiterhelfen werden. Auch Spielern wie Max Kruse muss man aber Zeit geben."  

Der ehemalige Nationalspieler Kruse berichtete bei Instagram am Donnerstagabend derweil, dass er immer noch Schmerzen habe, aber Teile des Mannschaftstrainings bereits mitmacht. "Ich hoffe, den nächsten Schritt bald machen zu können", sagte der 32-Jährige, der zuletzt bei Fenerbahçe Istanbul in der Türkei gespielt hatte.

Zum Saisonstart wolle er wieder völlig fit sein, laboriert derzeit aber noch an den Folgen einer Sprunggelenkverletzung.

Titelfoto: Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0