10. Neuzugang! Union leiht PSV-Verteidiger Baumgartl aus

Von Thomas Flehmer

Berlin - Fußball-Bundesligist 1. FC Union hat Timo Baumgartl als zehnten externen Neuzugang für die neue Saison verpflichtet.

Timo Baumgartl (25) wechselt für eine Saison zu Union Berlin.
Timo Baumgartl (25) wechselt für eine Saison zu Union Berlin.  © dpa/Uwe Anspach

Der Verteidiger wird für ein Jahr vom niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven ausgeliehen, teilten Union und Eindhoven am Donnerstag mit, nachdem Baumgartl am Dienstag in der Berliner Innenstadt den Medizincheck bei den Eisernen absolviert hatte.

"Timo Baumgartl ist ein erfahrener Spieler mit vielen Eigenschaften, die gut zu uns passen. Jetzt gab es eine gute Gelegenheit für beide Seiten zusammenzufinden und wir freuen uns auf einen Defensivspieler mit verschiedenen Qualitäten die uns weiterhelfen, sowohl in einer Dreier- als auch in einer Viererkette", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball.

Baumgartl war zur Saison 2019/2020 vom VfB Stuttgart ins Nachbarland gewechselt und bestritt dort insgesamt 36 Spiele.

Weniger gewaltbereite Fans in Berlin: Hertha BSC liegt vor Union
1. FC Union Berlin Weniger gewaltbereite Fans in Berlin: Hertha BSC liegt vor Union

Der deutsche Trainer Roger Schmidt, der im letzten Sommer das Team übernahm, setze Baumgartl in der letzten Saison nur in insgesamt acht Pflichtspielen ein. Für Stuttgart absolvierte der Abwehrspieler 86 Bundesliga- und 29 Zweitligaspiele.

"Ich freue mich, zurück in der Bundesliga zu sein und schon bald im Stadion An der Alten Försterei auflaufen zu können. Ich möchte gerne zu Unions positiver Entwicklung beitragen und mich gemeinsam mit meinem neuen Team in der Bundesliga etablieren, aber auch in der Conference League und im Pokal eine gute Rolle spielen", sagte Baumgartl.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: