Vor Test zwischen Magdeburg und Union: Polizei stoppt Fan-Prügelei im Park

Magdeburg - Obwohl das jüngste Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem 1. FC Union Berlin nur ein Testspiel war, musste die Polizei zum Einsatz ausrücken.

Supporter des 1. FC Magdeburg und des 1. FC Union Berlin trafen sich im Stadtpark Rotehorn. (Archivbild)
Supporter des 1. FC Magdeburg und des 1. FC Union Berlin trafen sich im Stadtpark Rotehorn. (Archivbild)  © DPA

Eine klare Sache auf dem Rasen: Union fertigte Magdeburg am gestrigen Samstag mit 4:1 ab! Ähnliches hatten offenbar auch einige Anhänger des FCU mit Supportern des FCM vor.

Laut dem kicker musste die Magdeburger Polizei einschreiten, weil sich Vertreter beider Fanlager zu einer Prügelei getroffen hatten. Sie kamen demnach zweieinhalb Stunden vor dem Testkick im Stadtpark Rotehorn zusammen.

Die Kampflustigen auf der einen Seite sollen dabei weiße Oberteile und schwarze Hosen getragen haben, während der Kleidungsstil auf der anderen Seite genau umgekehrt ausgefallen sei, also schwarze Oberteile und weiße Hosen - kuriose Geschichte!

Hitze-Schlacht in Mainz: Union quält sich zum Punkt
1. FC Union Berlin Hitze-Schlacht in Mainz: Union quält sich zum Punkt

Beamte sollen nach ihrer Ankunft insgesamt 70 Menschen festgenommen haben, die zuvor schon mitten in einer Keilerei waren. Das dürften sich die anscheinend verabredeten Kontrahenten wohl anders vorgestellt haben.

Gleiches gilt für Union-Coach Urs Fischer (56), der mit dem Auftritt seiner Truppe phasenweise überhaupt nicht einverstanden war.

Union sackt gegen den 1. FC Magdeburg den zweiten Erfolg im zweiten Test ein

Trainer Urs Fischer trotz Sieges des 1. FC Union Berlin nicht ganz zufrieden

Obwohl im zweiten Vorbereitungsmatch der zweite Erfolg eingefahren wurde, wunderte sich der Schweizer über phasenweise Passivität seiner Elf. "Ein Blitzstart war da. Da agierten wir aggressiv und organisiert. Dann gab es Fußball ohne Körper-Kontakt und ohne Bereitschaft", ordnete er das Geschehen ein.

Schon am Mittwoch bekommen seine Schützlinge die nächste Gelegenheit, ein Spiel über 90 Minuten zu Fischers Zufriedenheit zu gestalten. Denn dann gastieren die Eisernen bei Eintracht Braunschweig.

Für den FCM steht am kommenden Samstag der fünfte und letzte Test vor dem Saisonauftakt in der 2. Bundesliga an. Während der Generalprobe misst man sich mit dem SC Cambuur aus der niederländischen Eredivisie.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: