Arminia Bielefeld holt RB-Kicker: Offensiv-Akteur unterschreibt auf der Alm

Bielefeld - Mission Klassenerhalt mit frischem Personal! Kurz vor Ende des Wintertransferfensters ist Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld noch tätig geworden. Von Red Bull Salzburg wurde kurz vor Toresschluss mit Masaya Okugawa (24) noch ein Offensivspieler ausgeliehen.

Masaya Okugawa (24, l.) hier im Duell gegen Makoto Hasebe (37, r.) von Eintracht Frankfurt.
Masaya Okugawa (24, l.) hier im Duell gegen Makoto Hasebe (37, r.) von Eintracht Frankfurt.  © Arne Dedert/dpa

Der 24-Jährige steht demnach bis zum 30. Juni 2021 bei den Ostwestfalen in Lohn und Brot.

Der Japaner, der 2015 aus seiner Heimat zum FC Liefering nach Österreich wechselte und wenig später dann auch für den "großen Bruder" aus Salzburg am Ball war, schnupperte bereits ein Jahr lang Zweitliga-Luft bei Holstein Kiel.

Für die Spielzeit 2018/19 wurde er an den Münchner DFB-Pokal-Schreck verliehen.

Nun also Deutschland, Klappe die Zweite.

Masaya Okugawa traf bereits gegen den FC Bayern München in der UEFA Champions League

Masaya Okugawa traf im November in der UEFA Champions League gegen den FC Bayern München.
Masaya Okugawa traf im November in der UEFA Champions League gegen den FC Bayern München.  © Barbara Gindl/APA/dpa

Bei den österreichischen Bullen absolvierte der beidfüßige Außenbahnspieler in dieser Saison unter anderem sieben Liga-Partien.

Dazu kam er auch in den Champions-League-Duellen gegen Lok Moskau (2:2), den FC Bayern München (2:6) und Atlético Madrid (0:2) zu je drei Kurzeinsätzen.

Gegen die Bayern gelang ihm dazumal sogar der zwischenzeitliche 2:2-Ausgleichstreffer, nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung.

Uwe Neuhaus happy: "Mit ihm werden wir unsere Torgefahr weiter erhöhen"

Arminia-Trainer Uwe Neuhaus (61) bekommt frisches Offensiv-Personal.
Arminia-Trainer Uwe Neuhaus (61) bekommt frisches Offensiv-Personal.  © Uwe Anspach/dpa

Auf der Alm freut man sich indes über den quirligen Kreativspieler und hofft, mit ihm die bislang äußerst mauen Offensivleistungen des Liga-Neulings in Zukunft merklich anzukurbeln.

"Er sucht mit vielen kreativen Ideen den Weg nach vorne und hat dabei nicht nur im Abschluss, sondern auch bei der Vorbereitung seine Stärken. Mit ihm werden wir unsere Torgefahr weiter erhöhen", so Bielefeld-Coach Uwe Neuhaus (61) stolz über seinen Neuling.

Samir Arabi (41), Sportgeschäftsführer des derzeit Tabellenfünfzehnten der Fußball-Bundesliga, freut sich neben der fußballerischen Qualität vor allem auch auf "seine Mentalität".

Sportlich wartet auf die Arminen noch am Sonntag ein wichtiges Sechs-Punkte-Spiel gegen den 1. FC Köln im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Liga.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0