Schöpf verlässt Schalke, aber bleibt in der Bundesliga! Neuer Klub freut sich auf "viel Erfahrung"

Gelsenkirchen - Das Kapitel S04 ist für Schöpf nun auch offiziell vorbei! Der FC Schalke 04 und der Österreicher Alessandro Schöpf (27) gehen getrennte Wege. Während die Knappen den bitteren Weg in die Zweitklassigkeit antreten, bleibt der 27-Jährige hingegen in der 1. Bundesliga.

Nach fünfeinhalb Jahren auf Schalke geht für Alessandro Schöpf (27) ein neues Kapitel los.
Nach fünfeinhalb Jahren auf Schalke geht für Alessandro Schöpf (27) ein neues Kapitel los.  © Tim Rehbein/FC Schalke 04/RHR-FOTO/dpa

Alessandro sei "ein Spieler mit viel Bundesliga-Erfahrung", so Samir Arabi, Geschäftsführer Sport der DSC Arminia Bielefeld stolz über seinen Neuzugang.

Schöpf selbst kehrt Königsblau nach fünfeinhalb Jahren ablösefrei den Rücken und bekommt bei den Ostwestfalen einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2023.

Dort freut man sich auf einen Spieler, welcher "unserem Kader neue Möglichkeiten gibt und uns auf Anhieb weiterhelfen wird", so Arabi weiter.

Arminia Bielefeld vor schwerem zweiten Bundesliga-Jahr: DSC mit satten 31 Transfers!
Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld vor schwerem zweiten Bundesliga-Jahr: DSC mit satten 31 Transfers!

Auch Trainer Frank Kramer ist happy, einen Spieler mit Erfahrung und bereits 112 Bundesliga-Partien auf dem Buckel für das zweite Jahr in der deutschen Beletage des Fußballs dazubekommen zu haben. "Wir sind überzeugt, dass er unserem Mittelfeld wichtige Impulse geben kann und wir uns durch ihn verbessern", so der Coach.

Schöpf, der 2009 von der AKA Tiroler U15 zum FC Bayern München in die Jugendakademie wechselte, blickt seiner Zukunft in schwarz-weiß-blau mehr als freudig entgegen.

Alessandro Schöpf freut sich auf Arminia Bielefeld: "Habe Stimmung in der SchücoArena schon im Pokal erlebt"

Frank Kramer (49) freut sich ebenfalls auf den Neuzugang von S04.
Frank Kramer (49) freut sich ebenfalls auf den Neuzugang von S04.  © Friso Gentsch/dpa

Nach zwei Einsätzen für die österreichische Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft liegt für ihn der Fokus nun voll und ganz auf der Arminia.

"Arminia und die Verantwortlichen haben sich in den Gesprächen sehr um mich bemüht, was mich beeindruckt hat. Das Gesamtpaket ist absolut stimmig, weswegen ich mich sehr auf die neue Aufgabe freue und auch total mit ihr identifizieren kann", so der 27-Jährige.

Auch auf die Zuschauer und das Stadion freut er sich enorm und ist froh, die Fans nun in seinem Rücken zu wissen: "Ich habe mit Schalke im Pokal erlebt, welche Stimmung in der SchücoArena herrscht und freue mich daher sehr auf die Stadt und die Fans".

FC Schalke 04 steigt aus der Bundesliga ab! Fährmann-Patzer gegen Bielefeld zerstört letzte Hoffnung
Arminia Bielefeld FC Schalke 04 steigt aus der Bundesliga ab! Fährmann-Patzer gegen Bielefeld zerstört letzte Hoffnung

Der 28-fache österreichische Nationalkicker wechselte 2014 vom FC Bayern zum 1. FC Nürnberg. Nach anderthalb Jahren beim "Glubb" ging es im Januar 2016 zum FC Schalke.

Für die Knappen lief er in der Folge in 143 Pflichtspielen auf. Dabei erzielte der Rechtsfuß 16 Tore und bereitete zehn weitere vor.

Titelfoto: Tim Rehbein/FC Schalke 04/RHR-FOTO/dpa

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld: