Bayer 04 Leverkusen mit neuem Coach: Schweizer Top-Lösung zur Werkself

Leverkusen - Kein Terzic, kein Wolf. Bayer 04 Leverkusen hat einen der aktuell wohl begehrtesten Trainer auf dem europäischen Markt abgegriffen. Der Schweizer Gerardo Seoane (42) von den Young Boys Bern macht sich auf den Weg unters Bayer-Kreuz. Dieser war zuvor mit zahlreichen anderen Klubs in Verbindung gebracht worden.

Gerardo Seoane (42) wird zum Werksklub aus Leverkusen wechseln.
Gerardo Seoane (42) wird zum Werksklub aus Leverkusen wechseln.  © Martin Meissner/POOL AP/dpa

Der 42-Jährige bekommt einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2024.

Für Seoane, welcher zuletzt immer wieder mit anderen Bundesligisten wie Eintracht Frankfurt oder auch Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht wurde, ist die deutsche Beletage der logische nächste Schritt auf seiner ganz persönlichen Karriereleiter.

Wie unter anderem Sport1 meldet, müsse der Werksklub für den Coach eine Ablösesumme an die Berner zahlen. Diese soll bei etwa zwei Millionen Euro liegen.

Ausstiegsklausel bei Ex-FC-Kicker Wirtz? Bayer-Sportchef Völler wird deutlich!
Bayer 04 Leverkusen Ausstiegsklausel bei Ex-FC-Kicker Wirtz? Bayer-Sportchef Völler wird deutlich!

Seoanes Kontrakt lief eigentlich noch bis zum 30. Juni 2023. Seit 2018 leitete er die Geschicke an der Seitenlinie des 15-maligen Schweizer Meisters. In allen drei Spielzeiten holte dieser mit beeindruckendem Abstand den Titel in die Schweizer Hauptstadt.

Auch wenn die heimische Raiffeisen Super League gern auch als Operettenliga beschimpft wird, sind die Zahlen durchaus beachtlich.

So steht man allein in dieser Spielzeit eine Runde vor Ultimo mit einem satten Vorsprung von 28 (!) Punkten vor dem FC Basel an der Tabellenspitze.

Kein Terzic, kein Wolf - Gerardo Seoane soll's machen!

Hannes Wolf (40) hingegen wird wohl wieder zurückgehen zum DFB.
Hannes Wolf (40) hingegen wird wohl wieder zurückgehen zum DFB.  © Carmen Jaspersen/dpa

In Leverkusen soll nun also der nächste Step folgen. Ausgerechnet dort, wo er mit seinen Berner Jungs wohl für den Todesstoß für Wolf-Vorgänger Peter Bosz (57) verantwortlich war.

In der leistungstechnisch durchaus überschaubaren Bayer-Rückrunde war das Euro-League-Aus gegen die Young Boys einer der letzten größeren Tiefpunkte in der Bosz-Ära. Einem 3:4 in Bern folgte eine 0:2-Niederlage in der BayArena.

In Leverkusen wurde zuletzt besonders auch ein Name hoch gehandelt. Der BVB-Erfolgscoach Edin Terzic (38).

Bayer Leverkusen verliert besten Flügelflitzer! Leon Bailey wechselt in die Premier League
Bayer 04 Leverkusen Bayer Leverkusen verliert besten Flügelflitzer! Leon Bailey wechselt in die Premier League

Dieser soll bekanntermaßen ins zweite Glied des Dortmunder Trainerstabs zurückrücken, wenn Marco Rose (44) dort seine Aufgabe antritt.

Doch der 38-Jährige machte sich in seinem knappen halben Jahr als Borussen-Coach einen Namen, krönte die Saison mit der Qualifikation für die UEFA Champions League und zuletzt dem DFB-Pokal-Triumph über RB Leipzig.

Neben Leverkusen sollen unter anderem auch der SV Werder Bremen und Eintracht Frankfurt Interesse haben.

Auch eine Verlängerung mit Hannes Wolf stand bei Bayer im Raum. Doch dies ist nun mit der Schweizer Top-Lösung Gerardo Seoane endgültig vom Tisch.

Update, 19. Mai, 10.45 Uhr: Bayer 04 Leverkusen macht den Deal offiziell!

Nun ist alles in trockenen Tüchern. Gerardo Seoane übernimmt das Traineramt bei der Werkself. Das bestätigte der Klub am Mittwochvormittag.

Sportdirektor Simon Rolfes (39) ist indes happy: "Mit Gerardo Seoane wollen wir in der kommenden Saison wieder angreifen." Dies soll mit dessen "attraktiven und offensiven Spielidee, die unserer Philosophie in Leverkusen sehr nahekommt" gelingen.

Auch der Trainer selbst ist voller Vorfreude: "Ich finde es extrem reizvoll, einen Bundesliga-Kader mit solch einem Potenzial zu trainieren", so der Schweizer auf der Homepage des Vereins.

Titelfoto: Martin Meissner/POOL AP/dpa, Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: