Als Ersatz für Haaland: BVB wohl kurz vor Verpflichtung von Haller

Dortmund - Borussia Dortmund soll laut Medienberichten vor der Verpflichtung von Angreifer Sebastien Haller (27) vom niederländischen Erstligisten Ajax Amsterdam stehen.

Sebastien Haller (27) hat in der Champions League für Ajax Amsterdam bereits zweimal gegen den BVB getroffen, soll jetzt von den Dortmundern verpflichtet werden.
Sebastien Haller (27) hat in der Champions League für Ajax Amsterdam bereits zweimal gegen den BVB getroffen, soll jetzt von den Dortmundern verpflichtet werden.  © Bernd Thissen/dpa

Nach Informationen des TV-Senders Sport1 ist sich der BVB mit dem früheren Bundesligaspieler von Eintracht Frankfurt bereits über einen Fünfjahresvertrag einig. Demnach soll Ajax Amsterdam ein Angebot der Borussia über eine Ablösesumme in Höhe von 33 Millionen Euro für Haller noch prüfen.

Die niederländische Zeitung De Telegraaf berichtete, dass sich die Klubs bezüglich einer Einigung annähern. Verhandelt werde auch über weitgehend garantierte Bonuszahlungen.

Laut weiteren Informationen sei Haller bereit, seinen Urlaub in Elfenbeinküste zu unterbrechen, um zeitnah den medizinischen Test für die Verpflichtung in Dortmund zu absolvieren. Bei Ajax hat der Nationalspieler der Elfenbeinküste noch einen Vertrag bis 2024.

Ermittlungen gegen BVB-Spieler Nico Schulz: 29-Jähriger will sich gegen Vorwürfe wehren
Borussia Dortmund Ermittlungen gegen BVB-Spieler Nico Schulz: 29-Jähriger will sich gegen Vorwürfe wehren

Haller, der am Mittwoch 28 Jahre alt wird, soll in Dortmund den Abgang von Top-Torjäger Erling Haaland (21) zu Manchester City kompensieren. Er schoss in 132 Erstligaspielen für den FC Utrecht und Amsterdam 73 Tore. Hinzu kommen elf Treffer in acht Champions-League-Spielen für Ajax.

Für Eintracht Frankfurt erzielte er zwischen 2017 und 2019 in 77 Spielen 33 Tore.

Für den Transfer von Haaland zu Manchester City hatte der Revierklub die festgeschriebene Ablöse in Höhe von 75 Millionen Euro kassiert.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: