BVB: Lockt Kehl auch dieses Super-Talent vom FC Chelsea in die Bundesliga?

Dortmund - Auf dem Transfermarkt gibt Borussia Dortmund aktuell den Ton in der Bundesliga an. Einen wertvollen Spieler nach dem anderen angeln sich die Schwarz-Gelben.

Ian Maatsen (20, r.) bei der U17-EM im Jahr 2019, wo er mit den Niederlanden den Titel holte.
Ian Maatsen (20, r.) bei der U17-EM im Jahr 2019, wo er mit den Niederlanden den Titel holte.  © Miguel SCHINCARIOL / AFP

Nun hat Sportdirektor Sebastian Kehl (42) seine Fühler nach dem nächsten Juwel ausgestreckt. Mit Ian Maatsen (20) vom FC Chelsea könnte ein extrem talentierter Youngster zur Borussia wechseln.

Der U21-Nationalspieler gehört dem U23-Kader des Champions-League-Siegers an, war aber zuletzt an Zweitligist Coventry City ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Dort bestritt er 42 Spiele und schoss dabei drei Tore. Bereits mit 16 Jahren wechselte Maatsen von der Jugend des PSV Eindhoven zur U18 von Chelsea.

Laut der Bild könnte er nun den Sprung von der Insel in die Bundesliga wagen. Chelsea-Coach Thomas Tuchel traut dem linken Außenverteidiger offenbar die Stammelf in der Premier League noch nicht ganz zu, in der Bundesliga könnte er sich weiter entwickeln.

Ohne Adeyemi: Borussia Dortmund vor Härtetest beim SC Freiburg
Borussia Dortmund Ohne Adeyemi: Borussia Dortmund vor Härtetest beim SC Freiburg

Da er bei den Engländern noch einen Vertrag bis Ende Juni 2024 besitzt, könnte der BVB den Youngster ausleihen. Allerdings ist auch klar, dass aus dem aktuellen Kader erst einer gehen müsste, bis Dortmund auf der Position wieder Platz für frische Kräfte hat.

BVB: Schulz kann gehen, Guerreiro auch? Neben Maatsen steht Bensebaini auf der Liste

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl (42) bastelt bislang sehr erfolgreich am neuen Kader für die kommende Saison.
BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl (42) bastelt bislang sehr erfolgreich am neuen Kader für die kommende Saison.  © Ronny Hartmann / AFP / POOL

Mit Nico Schulz (29) plant Kehl nicht mehr, der Portugiese Raphaël Guerreiro (28/Vertrag bis 2023) soll bereits dem FC Barcelona angeboten worden sein. Neben Maatsen ist der Vizemeister allerdings auch an Linksverteidiger Ramy Bensebaini (27) von Borussia Mönchengladbach dran.

Er kam 2019 von Stades Renne für eine Ablöse von 8 Millionen Euro nach Gladbach, besitzt einen Vertrag bis Ende Juni 2023 und würde den BVB bei einem aktuellen Marktwert von 17 Millionen Euro eine Stange Ablöse kosten. Zudem sollen Vereine aus Spanien und Italien an ihm dran sein.

Sollte sich ein Käufer für Guerreiro finden, kommen Maatsen und Bensebaini vielleicht aber auch im Doppelpack.

Wildes Gerücht: Kontakt zwischen Cristiano Ronaldo und dem BVB!
Borussia Dortmund Wildes Gerücht: Kontakt zwischen Cristiano Ronaldo und dem BVB!

Bislang kann sich die Transferbilanz des BVB extrem sehen lassen. Denn Kehl hat sich schon die Dienste von Niklas Süle (26, FC Bayern München), Nico Schlotterbeck (22, SC Freiburg) und Karim Adeyemi (20, RB Salzburg) gesichert. Zudem unterschrieb Mega-Talent Cole Campbell (16) einen Vertrag, wird zunächst in der U23 auflaufen. Auch an Top-Stürmer Sébastien Haller (27) von Ajax Amsterdam soll der BVB als Ersatz für den zu ManCity abwandernden Erling Haaland (21) sein.

Und auch mit Youssoufa Moukoko (17) will der BVB jetzt doch verlängern, auch wenn sogar Champions-League-Finalist Real Madrid das Ausnahmetalent jagt.

Titelfoto: Bildmontage: Miguel SCHINCARIOL / AFP / Ronny Hartmann / AFP / POOL

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: