BVB vor Sommer-Transferkracher? Dortmund an zwei niederländischen Stars dran!

Dortmund - Bedient sich der BVB im obersten Transferregal? Borussia Dortmund soll auf der Suche nach einem Nachfolger für den weiterhin abwanderungswilligen Jadon Sancho (20) an zwei niederländischen Nationalspielern interessiert sein.

Memphis Depay (26) ist beim BVB erneut als Nachfolger von Jadon Sancho (20) im Gespräch.
Memphis Depay (26) ist beim BVB erneut als Nachfolger von Jadon Sancho (20) im Gespräch.  © Peter Dejong/ap/dpa

Memphis Depay (26) von Olympique Lyon und Donyell Malen (22) von der PSV Eindhoven sollen auf der Liste ganz oben stehen. Das berichtet die Sport Bild.

Dass sich die Schwarz-Gelben (erneut) um Depay bemühen, verwundert nicht. Schließlich ist der vielseitig einsetzbare Angreifer im Sommer ablösefrei zu haben. Allerdings wird wohl auch der FC Barcelona um den niederländischen Coach Ronald Koeman (57) wieder versuchen, den Star zu holen.

Der stellt seine herausragenden Fähigkeiten nämlich auch in der laufenden Saison unter Beweis. Elf Tore und sechs Vorlagen in 22 Einsätzen machen Lyons Kapitän in der Ligue 1 zum Unterschiedsspieler.

Depay ist nämlich für jeden Abwehrmann nur schwer zu verteidigen. Er ist schnell, technisch versiert, durchsetzungsstark, hat einen wuchtigen Schuss, kann als Linksaußen, hängende Spitze, im offensiven Mittelfeld und im Mittelsturm auf hohem Niveau agieren, ist außerdem erfahren und dennoch im besten Fußballalter.

Der 54-fache Nationalspieler der Elftal (19 Tore) wäre für den BVB die ganz große Lösung und aller Voraussicht nach auch eine Bereicherung für die Bundesliga. Sollte sich Dortmund gegen die Konkurrenten durchsetzen und ihn holen, dann wäre das ein echter Transfercoup!

Das kann Memphis Depay

Memphis Depay (26, l.) traf auch schon mehrfach gegen die DFB-Auswahl und deutsche Champions-League-Teams.
Memphis Depay (26, l.) traf auch schon mehrfach gegen die DFB-Auswahl und deutsche Champions-League-Teams.  © Christian Charisius/dpa

Highlight-Video von Donyell Malen

Donyell Malen ragt bei der PSV Eindhoven heraus

Donyell Malen (22) ist bei der PSV Eindhoven der überragende Mann in der Offensive. Er kann auf der linken Offensivseite, als hängende Spitze und im Mittelsturm agieren.
Donyell Malen (22) ist bei der PSV Eindhoven der überragende Mann in der Offensive. Er kann auf der linken Offensivseite, als hängende Spitze und im Mittelsturm agieren.  © Petros Karadjias/AP/dpa

Ein Gewinn für die Borussia und die Bundesliga wäre auch Malen. Doch der vierfache niederländische Nationalspieler würde dem Vernehmen nach 25 bis 30 Millionen Euro Ablöse kosten.

Viel Geld in Corona-Zeiten. Doch sollte Sancho wirklich für einen noch deutlich höheren Betrag verkauft werden und der BVB von Malen vollends überzeugt sein, dürfte das kein Hindernis darstellen.

Denn dass er die Anlagen hat, ein herausragender Spieler zu werden, weist er seit Jahren in der Eredivisie nach. In 100 Einsätzen schoss er für die PSV 45 Tore und gab 21 direkte Vorlagen. Auch in der laufenden Saison macht er beim Team vom deutschen Trainer Roger Schmidt (53) oft den Unterschied aus. 17 Treffer und sieben Assists in 29 Partien sind eine starke Quote.

Dazu traf er bei seinem Debüt für die Elftal beim 4:2-Sieg der Niederlande in Deutschland am 6. September 2019 in Hamburg direkt zum zwischenzeitlichen 3:2. Dort deutete er seine hohe Geschwindigkeit, Dribbelstärke, Spielintelligenz, Technik und Abschlussqualitäten mehr als nur an. Er wäre ein prächtiger Ersatz für Sancho und hat alle Anlagen, um auch in Deutschlands Fußball-Eliteklasse zu überragen.

Malen dürfte dabei auch wenig Probleme haben, sich an den etwas anderen Stil zu gewöhnen. Schließlich spielt er in Eindhoven mit Ex-BVB-Star Mario Götze (28), Philipp Max (27), Adrian Fein (21), Timo Baumgartl (24), Lars Unnerstall (30) und Vincent Müller (20) zusammen. Neben diesen sechs Kickern sind auch im Trainerteam noch mehrere Deutsche. Auch ein Aspekt, der für ihn sprechen könnte.

Titelfoto: Petros Karadjias/Christian Charisius/AP/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0