BVB-Boss Watzke will "rechtliche Mittel prüfen": Droht Pufpaff nun doch noch juristischer Ärger?

Dortmund - TV-Scherz nun doch mit rechtlichen Konsequenzen? Das Vorfahren mit einem falschen Mannschaftsbus am Signal Iduna Park könnte "TV total"-Moderator Sebastian Pufpaff (45) nun doch teurer zu stehen kommen, als ursprünglich gedacht. Die Verantwortlichen von Bundesligist Borussia Dortmund finden die Aktion nämlich nach wie vor eher weniger amüsant. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (61) kündigte an, rechtliche Schritte prüfen zu wollen.

Ja was denn nun? Gibt's für Sebastian Pufpaff (45) nun juristischen Stress oder nicht?
Ja was denn nun? Gibt's für Sebastian Pufpaff (45) nun juristischen Stress oder nicht?  © Henning Kaiser/dpa

"Der BVB als Hausrechtsinhaber hat auf jegliche strafrechtlichen Ansprüche verzichtet", hieß es am Sonntag vonseiten der Dortmunder Polizei.

Doch ganz so leicht kommt der "neue Raab" der Kult-Sendung "TV total" möglicherweise doch nicht aus der Fake-Bus-Nummer.

Der Dortmunder Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wolle nämlich nach eigener Aussage "rechtliche Mittel prüfen" lassen.

BVB scharf auf flinken Flügelflitzer! Schnappt sich Dortmund ein Top-Talent?
Borussia Dortmund BVB scharf auf flinken Flügelflitzer! Schnappt sich Dortmund ein Top-Talent?

In den "Ruhr Nachrichten" sprach er am Sonntag zudem "auf jeden Fall Stadionverbot für alle Beteiligten" aus.

Gibt's nun also Ärger für Pufpaff und seine Fake-Truppe?

Der 45-Jährige verkleidete sich als BVB-Coach Marco Rose (45) und saß in einem täuschend echt aussehenden Mannschaftsbus mit Dortmund-Logo. Im Bus soll sogar eine Fake-Mannschaft gesessen haben.

Nachdem einige Kontrollpunkte passiert worden waren, flog der Schummel schließlich doch auf. Laut dem Blatt tuckerte der schwarze Bus ganze 70 Meter unter die Osttribüne.

Pufpaff-Streich wird am Mittwoch bei TV Total gezeigt

Hans-Joachim Watzke (61) fand die "TV total"-Aktion eher weniger amüsant.
Hans-Joachim Watzke (61) fand die "TV total"-Aktion eher weniger amüsant.  © Bernd Thissen/dpa

Die Auflösung des gesamten Pufpaff-Streichs wird es dann am Mittwoch in der Sendung geben.

Ob und inwieweit es auf juristischer Ebene jedoch nun doch noch einmal ungemütlich werden könnte, wird sich zeigen.

Fakt ist: Das Netz war nicht nur aufgrund des hochklassigen Kicks begeistert.

Bundesliga-Trainer-Wahnsinn: Suchen bald 8 Vereine neuen Coach?
Borussia Dortmund Bundesliga-Trainer-Wahnsinn: Suchen bald 8 Vereine neuen Coach?

Der BVB verlor in einem turbulenten Spiel mit 2:3 gegen den FC Bayern München.

Auch der Raab-Nachfolger scheint sein Erbe immer besser auszufüllen und den großen Fußstapfen des vor Jahren von der Bildfläche verschwundenen Entertainers gewachsen zu sein.


Titelfoto: Henning Kaiser/dpa, Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: