BVB feiert dank Marco Reus Arbeitssieg bei ersatzgeschwächter TSG Hoffenheim!

Sinsheim - Enges Duell! Borussia Dortmund gewann das Bundesliga-Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim am Ende verdient mit 1:0 (0:0). Marco Reus erzielte in der 76. Minute das goldene Tor vor 6030 Zuschauern in der PreZero-Arena.

BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek (M.) musste bereits nach 20 Minuten wegen einer Augenverletzung ausgewechselt werden.
BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek (M.) musste bereits nach 20 Minuten wegen einer Augenverletzung ausgewechselt werden.  © Uwe Anspach/dpa

Beide Trainer mussten ihre Aufstellungen nach der Länderspielpause aufgrund der Belastungssteuerung und mehrerer anstehender Englischer Wochen durcheinanderwirbeln und konnten nicht in Bestbesetzung antreten. 

Bei Hoffenheim fehlte unter anderem Top-Torjäger Andrej Kramaric wegen Corona (TAG24 berichtete). Doch auch ohne ihren Goalgetter brachte 1899 die ausgedünnte Gäste-Defensive gleich zu Beginn mit einem schnellen Vorstoß in Bedrängnis.

Am Ende einer ansehnlichen Kombination flankte Robert Skov aus dem linken Halbfeld in die Mitte, wo Mijat Gacinovic mit letztem Einsatz an den Ball kam, diesen aber um Zentimeter am linken Pfosten vorbeigrätschte - BVB-Keeper Marwin Hitz wäre da nicht mehr herangekommen (4.)!

Dann gab es einen weiteren personellen Rückschlag für Dortmund. Lukasz Piszczek wurde von einem Hoffenheimer Finger im linken Auge getroffen und konnte auch nach mehrminütiger Unterbrechung nicht weitermachen. Ihn ersetzte Thomas Delaney (20.). 

Von diesen wenigen erwähnenswerten Szenen abgesehen mussten sich beide Teams in den ungewohnten Formationen erst einmal finden, weshalb sich das Geschehen meist im Mittelfeld abspielte. 

Startaufstellung der TSG 1899 Hoffenheim gegen Borussia Dortmund

Anfangself von Borussia Dortmund gegen die TSG 1899 Hoffenheim

Giovanni Reyna und Thomas Meunier vergeben für den BVB gegen die TSG 1899 Hoffenheim gute Chancen

Ganz wichtig für Hoffenheim: Robert Skov (M.) klärt Giovanni Reynas (r.) Schuss auf der Linie.
Ganz wichtig für Hoffenheim: Robert Skov (M.) klärt Giovanni Reynas (r.) Schuss auf der Linie.  © Uwe Anspach/dpa

Mit zunehmender Dauer übernahm der BVB jedoch die Kontrolle und erspielte sich auch gute Gelegenheiten. Erst stand Jadon Sancho frei (und im Abseits), schlenzte aber vorbei (29.), dann sprintete Giovanni Reyna seinen Gegenspielern davon, bekam seinen abgewehrten Pass wieder, umkurvte TSG-Keeper Oliver Baumann und schloss ab, doch Skov kratzte die Kugel von der Linie (35.).

Wenig später köpfte auch noch Thomas Meunier eine Reyna-Ecke auf die Latte (37.). Dann war die zehnminütige Borussen-Herrlichkeit jedoch schon wieder vorbei.

Die Gastgeber fingen sich und gestalteten das Geschehen wieder ausgeglichener, weshalb es mit dem torlosen Unentschieden in die Kabinen ging.

Nach der Pause bot sich dasselbe (eher mäßig interessante) Bild: sicher stehende Defensivreihen, wenig Torraumszenen, viel Mittelfeldgeplänkel, durchwachsenes Niveau. 

Nennenswerte Möglichkeiten gab es trotz mehrerer Offensivwechsel überhaupt keine - bis zur 74. Minute, als der neu gekommene BVB-Kapitän Reus 1899-Keeper Baumann mit einem wuchtigen Schuss prüfte. 

Der Kapitän ging voran! Marco Reus (2.v.r.) erzielte für Borussia Dortmund nach Vorlage von Erling Haaland (r.) den goldenen Treffer.
Der Kapitän ging voran! Marco Reus (2.v.r.) erzielte für Borussia Dortmund nach Vorlage von Erling Haaland (r.) den goldenen Treffer.  © Uwe Anspach/dpa

Marco Reus schießt Borussia Dortmund bei der TSG 1899 Hoffenheim zum Auswärtssieg

BVB-Abwehrchef Mats Hummels (r.) spitzelt den Ball vor Hoffenheims Angreifer Ishak Belfodil weg.
BVB-Abwehrchef Mats Hummels (r.) spitzelt den Ball vor Hoffenheims Angreifer Ishak Belfodil weg.  © Uwe Anspach/dpa

Diese Aktion hauchte dem Spiel neues Leben ein. Reyna verlängerte in der nächsten Aktion per Kopf auf den ebenfalls neu gebrachten Erling Haaland, der frei vor Baumann die Übersicht behielt und Reus bediente. Der deutsche Nationalspieler musste nur noch einschieben - 1:0 für die Schwarz-Gelben (76.)!

Nun waren die Borussen obenauf. Haaland wurde freigespielt und zielte knapp vorbei (78.), dann traf der norwegische Sturmtank nur den linken Außenpfosten (83.). Dazu ließen auch Raphael Guerreiro, Reyna und Reus mit ihren Schüssen die Vorentscheidung liegen (84./85./89.).

Die TSG kam hingegen nur durch Christoph Baumgartner zu einem harmlosen Abschluss (82.). Den Kraichgauern fehlte die Kraft für ein Aufbäumen, weshalb es letztlich beim knappen, aber verdienten Dortmunder 1:0-Erfolg blieb.

Für den BVB geht es bereits am Dienstagabend (21 Uhr) mit dem ersten Gruppenspiel in der Champions League bei Lazio Rom weiter, während Hoffenheim am Donnerstag (21 Uhr) in der Europa League Roter Stern Belgrad empfängt.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0