BVB gegen Schalke: Revierderby findet vor Minikulisse statt

Dortmund - Am Sonnabend ist es mal wieder soweit. Im Dortmunder Signal-Iduna-Park steigt das Revierderby zwischen dem BVB und dem FC Schalke 04. Wegen der Coronavirus-Pandemie werden diesmal aber nur 300 Zuschauer dabei sein.

Leere Sitze und Ränge während eines Spiels im Dortmunder Stadion.
Leere Sitze und Ränge während eines Spiels im Dortmunder Stadion.  © Heinz Buese/AP-Pool/dpa

"Eine höhere Zahl konnte das Gesundheitsamt aufgrund des derzeit hohen Inzidenzwertes zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus nicht genehmigen", heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Die Nachfrage dabei zu sein war groß. Gut 35.000 Dauerkarteninhaber und BVB-Mitglieder aus Nordrhein-Westfalen hatten sich um Tickets beworben. 

Das Gros davon wird nun leer ausgehen. 

Die vorhandenen Tickets werden verlost und die Gewinner der 300 Eintrittskarten werden schriftlich benachrichtigt, heißt es.


BVB verkündet via Social Media, dass nur 300 Zuschauer gegen Schalke 04 dabei sein werden

In der Rückrunde der Bundesliga 2019/20 fand das Match zwischen Dortmund und Schalke bereits ohne Zuschauer statt. Die Dortmunder gewannen damals mit 4:0 deutlich. Die Vorzeichen sind in dieser Spielzeit ähnlich.

Nach vier Spieltagen ist der BVB Tabellendritter, während Schalke den vorletzten Tabellenplatz belegt.

Titelfoto: Heinz Buese/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0