BVB kämpft Gladbach in hitzigem Duell mitsamt Rudelbildung nieder! 

Mönchengladbach - Ganz wichtiger Auswärtssieg für Borussia Dortmund! Der BVB rang in einem umkämpften Spiel Borussia Mönchengladbach nieder und gewann am Ende knapp mit 2:1 (1:0).

BVB-Fans zeigen Banner mit den Gesichtern von Rainer Koch (l.-r.), Christoph Schickhardt Dietmar Hopp, Fritz Keller und Karl-Heinz Rummenigge mit roter Clownsnase. Darunter ist ein Banner mit der Aufschrift "Die hässlichen Fratzen des Fußballs!"
BVB-Fans zeigen Banner mit den Gesichtern von Rainer Koch (l.-r.), Christoph Schickhardt Dietmar Hopp, Fritz Keller und Karl-Heinz Rummenigge mit roter Clownsnase. Darunter ist ein Banner mit der Aufschrift "Die hässlichen Fratzen des Fußballs!"  © dpa/Bernd Thissen

Die Tore im Borussia-Park erzielten Thorgan Hazard zum 1:0 für Dortmund (8. Minute) und Lars Stindl zum 1:1 für Gladbach (50.). Achraf Hakimi schoss den BVB mit seinem Treffer zum 2:1 zum Sieg (71.).

Dortmund-Coach Lucien Favre wechselte seine Elf nach dem 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg nur auf einer Position aus. Erling Braut Haaland rotierte für Jadon Sancho (Bank) in die Startformation.

Gladbachs Trainer Marco Rose tauschte hingegen zweimal aus: Christoph Kramer und Alassane Plea ersetzten Tobias Strobl und Marcus Thuram (beide Bank).

Die Hausherren kamen besser ins Spiel und hatten durch Stefan Lainer die erste gute Chance, doch der Rechtsverteidiger scheiterte am herausstürzenden BVB-Torwart Roman Bürki (6.). Auf der Gegenseite sah es erst so aus, als würde Hazard wie so oft eine Großchance vertändeln.

Der frühere Gladbacher nahm den Ball nach Pass von Haaland schlecht an und mit, ließ dann aber mit einem Trick gleich drei Gegenspieler aussteigen und schlenzte das Leder aus 14 Metern ins lange Ecke - der BVB führte früh mit 1:0 (8.)!

Die Fohlen zeigten sich jedoch nicht geschockt, hatten durch Ramy Bensebaini nach Vorlage von Kapitän Stindl eine große Möglichkeit, die der Linksverteidiger aber kläglich vergab. 

Lars Stindl gleicht zum 1:1 für Borussia Mönchengladbach aus

Gladbachs Kapitän und Torschütze Lars Stindl (l.) stieß im ersten Durchgang einmal heftig mit Dortmunds Emre Can (r.) zusammen.
Gladbachs Kapitän und Torschütze Lars Stindl (l.) stieß im ersten Durchgang einmal heftig mit Dortmunds Emre Can (r.) zusammen.  © dpa/Bernd Thissen

Stindl hatte zuvor im Zweikampf unabsichtlich beim Zusammenprall Emre Can verletzt, sodass sich der deutsche Nationalspieler am Boden krümmte und behandelt werden musste, aber weiter machte.

Auf der anderen Seite musste Denis Zakaria nach einem Zusammenprall mit Keeper Yann Sommer gegen Tony Jantschke ausgewechselt werden (36.). 

Die nächste Szene, in der Fußball gespielt wurde, gehörte ebenfalls Gladbach durch Plea, dessen Schuss in die untere Ecke Bürki aber klasse parierte (40.).

Glück hatten die Gäste dann, als sie mal wieder gefährlich um den eigenen Sechzehner herumspielten und sich Dan-Axel Zagadou nach seinem Rückpass zu Bürki Stindl in den Weg stellte, sodass dieser fiel. 

Dennoch gab es keinen Elfmeter, sodass es zur Pause in dieser mitunter umkämpften Partie beim 1:0 für den BVB blieb. 

Nach der Pause kamen die Gastgeber jedoch gleich zurück. Nach einer Ecke von Jonas Hofmann spielte Plea die Kugel gezielt in den Fünf-Meter-Raum, wo Stindl schneller schaltete als Haaland und das Leder aus Nahdistanz zum 1:1 über die Linie drückte (50.)! 

Achraf Hakimi bringt Borussia Dortmund wieder in Führung

BVB-Stürmer Erling Haaland (r.) konnte sich nicht wie gewohnt in Szene setzen.
BVB-Stürmer Erling Haaland (r.) konnte sich nicht wie gewohnt in Szene setzen.  © dpa/Bernd Thissen

In der Folge machten die Fohlen Druck und drängten die Dortmunder in die eigene Hälfte, ohne jedoch gefährlich zu werden. Deshalb gelang es dem BVB schnell wieder, die Begegnung zu beruhigen und selbst wieder die Initiative zu ergreifen. 

Da sich beide Teams jedoch in Großteilen neutralisierten, gab es weiterhin nur selten Highlights. Für eines sorgte Hazard, der platziert in die Ecke köpfte, aber am glänzend abtauchenden Sommer scheiterte (64.). 

Mit der nächsten Aktion gingen die Schwarz-Gelben jedoch wieder in Führung. Der eingewechselte Sancho spielte einen klasse Steilpass in den Lauf von Hakimi, der Sommer mit einem Tunnel zum 2:1 für den BVB überwand (71.)! 

Wie wichtig dieses Duell für beide Mannschaften, wurde anhand einer Rudelbildung deutlich, doch die erhitzten Gemüter beruhigten sich schnell wieder (76.). 

Kurz darauf traf Sancho mit einem herrlichen Schlenzer nur den Pfosten (78.), während auf der anderen Seite der neu gekommene Breel Embolo das Tor aus Nahdistanz knapp verfehlte (79.). So blieb es am Ende beim hart erkämpften 2:1-Sieg für Dortmund.

Für beide Mannschaften geht es am Mittwoch weiter. Gladbach empfängt um 18.30 Uhr im Nachholspiel des 21. Spieltags den 1. FC Köln zum Rheinderby in der 1. Bundesliga, während der BVB im Champions-League-Achtelfinalrückspiel beim FC Paris Saint-Germain (21 Uhr) um den Einzug in die Runde der letzten Acht kämpft.

Jadon Sancho und Ramy Bensebaini sorgten für eine hitzige Rudelbildung, die sich aber bald wieder auflöste.
Jadon Sancho und Ramy Bensebaini sorgten für eine hitzige Rudelbildung, die sich aber bald wieder auflöste.  © dpa/Bernd Thissen

Titelfoto: dpa/Bernd Thissen

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0