Doppelpack Mats Hummels! Abwehrchef führt BVB bei Arminia Bielefeld zum Dreier

Dortmund - Das nächste BVB-Geduldsspiel! Borussia Dortmund hat Arminia Bielefeld am 6. Spieltag der 1. Bundesliga vor leeren Rängen in der SchücoArena dank Mats Hummels (53. Minute/71.) mit 2:0 (0:0) besiegt.

Enges Duell mit wenigen Höhepunkten! Im ersten Abschnitt hielt Arminia Bielefeld um Ritsu Doan (l.) gegen den BVB um Jude Bellingham (v.-r.) und Thomas Delaney (M.) die Null.
Enges Duell mit wenigen Höhepunkten! Im ersten Abschnitt hielt Arminia Bielefeld um Ritsu Doan (l.) gegen den BVB um Jude Bellingham (v.-r.) und Thomas Delaney (M.) die Null.  © Friso Gentsch/dpa

Vor der Partie tauschte DSC-Coach Uwe Neuhaus seine Elf im Vergleich zu 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg auf vier Positionen aus. Er brachte Joakim Nilsson, Cédric Brunner, Anderson Lucoqui und Sven Schipplock für Arne Maier, Jacob Barrett Laursen, Sergio Cordova (alle Bank) und Nathan de Medina (nicht im Kader).

Auch Lucien Favre warf nach dem 2:0-Sieg in der Königsklasse gegen Zenit St. Petersburg die Rotationsmaschine an und setzte auf Felix Passlack, Jude Bellingham, Thomas Delaney, Julian Brandt und Thorgan Hazard statt Raphael Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Axel Witsel, Giovanni Reyna (alle Bank) und Erling Haaland (Knieprobleme).

Der BVB fand gut in die Begegnung rein, hatte schon in der 3. Minute den ersten Abschluss und drei Zeigerumdrehungen später die erste gute Chance, als Delaney Arminen-Keeper Stefan Ortega mit einem Distanzschuss prüfte.

Davon abgesehen taten sich die Gäste mal wieder sehr schwer mit einem tiefstehenden Gegner. 

So wurde zwar schon nach einer halben Stunde die 300-Pässe-Marke geknackt, doch dass diese mal so in die Gasse gespielt wurden wie in der 27. Minute, als Hummels mit einem gechippten Ball Jadon Sancho bediente, der das Leder mit dem Kopf aber nicht richtig erwischte und an Ortega scheiterte, hatte Seltenheitswert.

Anfangsformation von Arminia Bielefeld gegen den BVB

Startaufstellung von Borussia Dortmund gegen Arminia Bielefeld

Mats Hummels bringt Borussia Dortmund bei Arminia Bielefeld in Führung

Mats Hummels (vorne; 3.v.l.) schoss den BVB in dieser Szene dank seines rechten Knies mit 1:0 in Führung.
Mats Hummels (vorne; 3.v.l.) schoss den BVB in dieser Szene dank seines rechten Knies mit 1:0 in Führung.  © Friso Gentsch/dpa

Highlights waren deshalb Mangelware. Bielefeld hatte sogar nur eine einzige Chance in der ersten Hälfte. Doch Marcel Hartels Distanzschuss stellte BVB-Keeper Roman Bürki vor keine Probleme (31.).

Auf der anderen Seite hatten nur Marco Reus (33./Ortega hielt sicher) und vor allem Manuel Akanji noch nennenswerte Gelegenheiten. Letztgenannter brachte das Kunststück fertig, eine Bellingham-Bananenflanke aus vier Metern am leeren Tor vorbeizuschießen (41.)!

Deshalb blieb es zur Pause beim torlosen Remis. Dortmund war zwar die klar tonangebende Mannschaft und hatte 80 Prozent Ballbesitz, schaffte es jedoch nicht, den Arminen-Abwehrriegel zu knacken.

Die Hausherren spielten erstmals mit drei Innenverteidigern und parkten den Bus, wenn sie in die Defensive gedrängt wurden, in einem massiven 5-4-1-System vor dem eigenen Gehäuse.

Selbst fanden sie in der Offensive allerdings überhaupt nicht statt. Es war also das erwartete BVB-Geduldsspiel.

Nach der Pause beging die Arminia einen folgenschweren Fehler. Bei einer Sancho-Ecke deckten die Hausherren im Raum, verloren dabei Hummels aus den Augen, sodass der Abwehrchef die Kugel aus zwei Metern nur noch mit dem rechten Knie über die Linie drücken musste - 1:0 für die Borussia (53.)!

Mats Hummels entscheidet die Partie für den BVB gegen Arminia Bielefeld

Doppelpacker Mats Hummels (2.v.r.)! Der Abwehrchef sorgte mit seinen beiden Treffern für den BVB-Auswärtssieg.
Doppelpacker Mats Hummels (2.v.r.)! Der Abwehrchef sorgte mit seinen beiden Treffern für den BVB-Auswärtssieg.  © Friso Gentsch/dpa

Auch in der Folge blieben die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Doch der BVB agierte jedoch wie so oft zu kompliziert und verpasste trotz guter Ansätze mehrfach die Entscheidung. 

Ganz eng für die Arminia wurde es erst wieder in der 68. Minute, als Delaney in die Mitte passte, Mike van der Hoorn abfälschte und der Ball an den Pfosten prallte.

Wenig später war es dann aber doch passiert. Marco Reus flankte von der rechten Seite schön in die Mitte, wo sich Hummels hochschraubte und per Aufsetzer in die linke Ecke einköpfte - 2:0 für die Gäste durch den Weltmeister von 2014 (71.)!

Der sorgte nicht nur im Angriff für Gefahr, sondern schaltete Bielefelds Sturmkante und Kapitän Fabian Klos über 85 Minuten aus. Dann musste der groß aufspielende Innenverteidiger angeschlagen (fasste sich an den rechten hinteren Oberschenkel) ausgewechselt werden (86.). Ihn ersetzte Lukasz Piszczek. 

Kurz zuvor hatte Brandt frei vor Ortega die Entscheidung verpasst, weil der Schlussmann klasse mit dem Fuß parierte (84.). Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Erfolg der Dortmunder. Für den BVB geht es am Mittwoch (21 Uhr) in der Champions League mit dem Auswärtsspiel beim FC Brügge weiter, während Bielefeld am kommenden Samstag (15.30 Uhr) beim 1. FC Union Berlin antreten muss. 

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0