BVB gleicht einer "Wundertüte"! Kann Hannover 96 das im Pokal ausnutzen?

Dortmund - Der BVB braucht einen Sieg! Borussia Dortmund befindet sich nach der 0:2-Niederlage in der Bundesliga beim 1. FC Union Berlin in einer sportlichen Krise.

Havard Nielsen (29) ist einer von mehreren Ex-Bundesliga-Spielern, die bei Hannover 96 zum Stammpersonal zählen. Der frühere norwegische Nationalstürmer ist mit sechs Toren und zwei Vorlagen sogar der Top-Scorer der Niedersachsen.
Havard Nielsen (29) ist einer von mehreren Ex-Bundesliga-Spielern, die bei Hannover 96 zum Stammpersonal zählen. Der frühere norwegische Nationalstürmer ist mit sechs Toren und zwei Vorlagen sogar der Top-Scorer der Niedersachsen.  © dpa/Uwe Anspach

So darf sich der formstarke Zweitligist Hannover 96 am heutigen Mittwoch (18 Uhr) Chancen ausrechnen, die Schwarz-Gelben in der 2. Runde des DFB-Pokals rauszuwerfen.

Zwar ist die Mannschaft von Coach Edin Terzic (39) bei den Niedersachsen trotz allem der klare Favorit, aber die Sinnsuche trübt die Stimmung in und um den Verein. Schließlich hat der BVB bereits vier Liga-Niederlagen kassiert und muss aufpassen, nicht früh den Anschluss nach oben zu verlieren.

So kommt dieses K.o.-Spiel in Hannover eigentlich genau zum richtigen Zeitpunkt, denn hier könnte sich Dortmund wieder Selbstvertrauen aneignen und vor allem endlich mal Schritte in Sachen Zielstrebigkeit, Konstanz, Kampfstärke und Effizienz gehen.

Adeyemi nach Tor-Premiere für den BVB erleichtert: "Es kann ja nur besser werden!"
Borussia Dortmund Adeyemi nach Tor-Premiere für den BVB erleichtert: "Es kann ja nur besser werden!"

Denn das sind die Dinge, die der Borussia (auf hohem Niveau) in wiederkehrenden Phasen seit Jahren abgehen, was nicht nur die Fans entnervt, sondern auch dazu führt, dass die Mannschaft vergleichsweise schnell kritisiert wird, weil sich die Fehler wiederholen und hier nur bedingt eine Entwicklung zu erkennen ist.

Deshalb liegt es an den Spielern selbst, dafür zu sorgen, dass solche (durchaus berechtigen) Stimmen in den nächsten Wochen verstummen.

Hannover 96 steht in der 2. Bundesliga im oberen Drittel und trifft auf eine sportliche BVB-Wundertüte

Mats Hummels (33) hat die BVB-Probleme immer wieder angesprochen, eine verändernde Wirkung hat das bisher noch nicht erzielt.
Mats Hummels (33) hat die BVB-Probleme immer wieder angesprochen, eine verändernde Wirkung hat das bisher noch nicht erzielt.  © Tobias SCHWARZ/AFP

Dazu wird es allerdings nur kommen, wenn man mit einer anderen Körperspannung auftritt, sein Herz auf dem Rasen lässt und vor allem Siege einfährt.

Da wird 96 etwas dagegen haben. Der Traditionsverein bezwang am Samstagabend Arminia Bielefeld mit 2:0 und rückte durch den Dreier auf Platz fünf vor, hat nach zwölf Partien 20 Punkte bei 21:16 Toren auf dem Konto.

Offensiv läuft es also gut, defensiv ist die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl (45) hingegen durchaus anfällig. Individuell ist Hannover dem BVB unterlegen, hat andererseits aber genügend Akteure, die bereits in der Bundesliga kickten, weshalb die Borussia den Kontrahenten keinesfalls unterschätzen sollte.

BVB macht es offiziell: Dieses Mega-Talent (16) soll der neue Sancho werden!
Borussia Dortmund BVB macht es offiziell: Dieses Mega-Talent (16) soll der neue Sancho werden!

Zwar wäre alles andere als ein Erfolg eine große Überraschung, doch vorab kann man die BVB-Performance überhaupt nicht einschätzen. Die Terzic-Truppe gleicht mehr denn je einer sportlichen Wundertüte.

Deshalb kann man gespannt sein, welches Gesicht das Team am Mittwochabend zeigen wird ...

Titelfoto: Tobias SCHWARZ/AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: