BVB jagt Champions-League-Torjäger! Krallt sich Dortmund einen Nationalstürmer?

Dortmund - Er könnte beim BVB die Nachfolge von Erling Haaland (21) antreten! Borussia Dortmund beschäftigt sich offenbar mit Darwin Nunez (22) von Benfica Lissabon.

Darwin Nunez (22, 2.v.r.) schnürte für Benfica Lissabon im Champions-League-Heimspiel gegen den FC Barcelona einen Doppelpack.
Darwin Nunez (22, 2.v.r.) schnürte für Benfica Lissabon im Champions-League-Heimspiel gegen den FC Barcelona einen Doppelpack.  © dpa/Armando Franca/AP

Das berichtet "fussballtransfers.com" und beruft sich dabei auf eigene Informationen. Laut dem Artikel hat sich der schwarz-gelbe Chefscout Markus Pilawa (44) mit dem Spielerberater des treffsicheren Stürmers, Edgardo Lasalvia, ausgetauscht.

Der befinde sich allerdings mit weiteren Vereinen, namentlich genannt werden der AC und Inter Mailand, in Gesprächen. Zudem seien im zurückliegenden Sommer der FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen am uruguayischen Nationalangreifer dran gewesen.

Benfica will ihn nicht verkaufen, schon gar nicht im Winter. Denn Nunez legt aktuell eine richtig starke Saison hin, netzte in zehn Liga-Einsätzen achtmal ein und gab zudem zwei Assists. Auch in der Champions League überzeugt der 1,87 Meter große Mittelstürmer mit drei Buden in fünf Partien.

Kantersieg mit Haaland-Doppelpack! BVB zerstört Freiburg in Spitzenspiel
Borussia Dortmund Kantersieg mit Haaland-Doppelpack! BVB zerstört Freiburg in Spitzenspiel

Er schnürte beim überraschend deutlichen 3:0-Heimerfolg von Lissabon gegen den FC Barcelona einen Doppelpack und traf auch bei der 2:5-Niederlage in München einmal.

Aus diesem Grund erhofft sich Benfica laut der "Record" eine extrem hohe Verkaufssumme jenseits der 120 Millionen Euro für den durchsetzungsstarken und technisch versierten Akteur, der ein exzellentes Gesamtpaket bietet, deshalb nur schwer zu stoppen ist und noch mehr Entwicklungspotenzial besitzt.

Fähigkeiten vom potenziellen BVB-Transferziel Darwin Nunez im Highlight-Video

Sollte es Borussia Dortmund gelingen, Darwin Nunez zu verpflichten, wäre das ein Transfercoup

Nunez Darwin (22, r.) lief in dieser Königsklassen-Saison zweimal für Benfica Lissabon gegen den FC Bayern München auf und traf auch einmal.
Nunez Darwin (22, r.) lief in dieser Königsklassen-Saison zweimal für Benfica Lissabon gegen den FC Bayern München auf und traf auch einmal.  © dpa/Peter Kneffel

Es ist aber klar, dass Dortmund bei einem solchen Betrag aus dem Rennen wäre, denn so einen teuren Stürmer kann sich der BVB in Corona-Zeiten nicht leisten und will es wohl auch gar nicht - selbst, wenn Haaland die Borussia im kommenden Sommer für viel Geld verlassen sollte.

Daher erscheint es äußerst fraglich, ob sich die Schwarz-Gelben Nunez' Dienste sichern können, selbst, wenn Lissabon ihnen finanziell unerwartet entgegenkommen sollte.

Schließlich dürfte ein Angreifer von solchem Format, der darüber hinaus noch jung ist, auch bei zahlungskräftigeren Klubs weit oben auf der Wunschliste stehen.

Fehlte ihm der Plan? BVB-Star tritt gegen Ex-Trainer nach!
Borussia Dortmund Fehlte ihm der Plan? BVB-Star tritt gegen Ex-Trainer nach!

Nunez ist nämlich dribbelstark, weiß seinen bulligen Körper geschickt einzusetzen, verfügt über einen starken rechten Fuß, ein gutes Kopfballspiel, ist schnell und deutlich kälter vor dem gegnerischen Tor als die meisten aktuellen BVB-Profis.

Sollte sich den Dortmunder Verantwortlichen jedoch die Chance bieten, den nächsten hervorragenden Uruguay-Angreifer für eine vergleichsweise geringe Summe zu holen, kann man eine Verpflichtung als Coup und Bereicherung für die Bundesliga einordnen.

Titelfoto: dpa/Peter Kneffel

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: