BVB jagt englisches Top-Talent: Dribbelgott ist ablösefrei zu haben!

Dortmund - Schnappt sich Borussia Dortmund den nächsten englischen Junioren-Nationalspieler? Der BVB soll - wie einige andere Spitzenvereine - an Angel Gomes (19) dran sein.

Bekommt BVB-Coach Lucien Favre mit Angel Gomes das nächste Mega-Talent?
Bekommt BVB-Coach Lucien Favre mit Angel Gomes das nächste Mega-Talent?  © Bernd Thissen/dpa

Der Dribbelgott spielte von 2006 bis zum 30. Juni 2020 bei Manchester United, wo er eine Vertragsverlängerung aber ablehnte, obwohl ihm die "Red Devils" laut der Boulevardzeitung "The Sun" 25.000 Pfund plus Bonuszahlungen pro Woche angeboten haben sollen.

Deshalb ist der offensive Mittelfeldspieler nun ablösefrei zu haben - und auch den Schwarz-Gelben wird Interesse am 1,68 Meter kleinen Wirbler nachgesagt.

Unter anderem der britische Transferexperte Graeme Bailey schreibt auf seinem Twitter-Account, dass Dortmund einer der Klubs sein soll, die an dem versierten Techniker dran seien. 

In Manchester kam er in der laufenden Saison nur selten für die erste Mannschaft zum Einsatz, was auch an der Vertragssituation lag, die den Spieler laut "Sun" ablenkte. 

So stand er seit dem 11. Januar, als er für zehn Minuten gegen den Norwich City FC eingewechselt wurde, nicht mehr für die Profis auf dem Platz und fand sich auch gar nicht mehr im Kader wieder!

Dabei soll Trainer Ole Gunnar Solskjaer große Stücke auf Gomes gehalten haben. Doch der Cousin von Ex-Red-Devils-Star Nani wagt nach 14 Jahren nun den nächsten Schritt. Laut "Sun" peilt er einen Wechsel ins Ausland an. 

Der englische Transferexperte Graeme Bailey bringt Angel Gomes mit Borussia Dortmund in Verbindung

Highlight-Video von Angel Gomes

Angel Gomes gilt in England als riesengroßes Talent

Angel Gomes (19) wurde mit England U17-Weltmeister und debütierte bereits mit 16 Jahren, acht Monaten und 20 Tagen in der Premier League.
Angel Gomes (19) wurde mit England U17-Weltmeister und debütierte bereits mit 16 Jahren, acht Monaten und 20 Tagen in der Premier League.  © imago images / VI Images

Er wurde erst mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht, doch diese anfänglich heiße Spur scheint erloschen zu sein. 

Gomes hat dennoch nahezu die freie Auswahl. Laut den "Manchester Evening News" sind Klubs aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Portugal am aktuellen englischen U20-Nationalspieler dran.

Er kann also frei auswählen, welchen Schritt er als Nächstes gehen will. 

Dabei könnte der BVB auch aufgrund seiner Weiterentwicklung von Jadon Sancho einen entscheidenden Vorteil haben. Schließlich haben viele Talente in Dortmund einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht. 

Dennoch scheint das BVB-Interesse momentan noch nicht spruchreif zu sein. Käme es allerdings zu dieser Verpflichtung, hätte sich die Borussia ein weiteres Edeljuwel geangelt. 

Denn Gomes debütierte unter Manchesters damaligem Coach Jose Mourinho am 21. Mai 2017 beim 2:0-Heimsieg gegen Crystal Palace schon mit 16 Jahren, acht Monaten und 20 Tagen in der Premier League und lief vor 75.254 Zuschauern im Old Trafford auf!

Dazu krönte er sich und England bei der U17-Weltmeisterschaft 2017 durch einen 5:2-Triumph am 28. Oktober im Finale gegen Spanien zum Weltmeister und gilt als eines der größten Talente auf der Insel!

Titelfoto: imago images / VI Images

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0