BVB-Kämpfer Thomas Delaney vor dem Absprung!

Dortmund - Ein dänischer EM-Held will die 1. Bundesliga wohl verlassen! Die Zeichen zwischen Thomas Delaney (29) und Borussia Dortmund stehen offenbar auf Abschied.

Thomas Delaney (29) schrieb mit Dänemark EM-Geschichte und drang bis ins Halbfinale vor.
Thomas Delaney (29) schrieb mit Dänemark EM-Geschichte und drang bis ins Halbfinale vor.  © dpa/Naomi Baker/Pool Getty

Das geht aus einem Artikel der "Ruhr Nachrichten" hervor. Demzufolge möchte der zweikampfstarke Sechser noch in diesem Sommer eine neue Herausforderung annehmen und stehe beim Norwich City FC, bei Crystal Palace und dem FC Southampton aus der Premier League auf dem Zettel.

Dem Vernehmen nach ist England sein bevorzugtes Ziel. Außerdem bekundete auch die AS Rom um Starcoach Jose Mourinho (58) Interesse an Delaney, der mit seinem Willen, seiner Aggressivität und Einstellung fehlende technische Fertigkeiten wettmacht und als Mentalitätsmonster bekannt ist.

Aufgrund der großen Konkurrenzsituation beim BVB war er aber zuletzt kein Stammspieler mehr, kam aber dennoch auf wettbewerbsübergreifend 34 Einsätze in der Saison 2020/21.

Verlässt Haaland Dortmund? Das sagt BVB-Chef Watzke dazu
Borussia Dortmund Verlässt Haaland Dortmund? Das sagt BVB-Chef Watzke dazu

Doch mit Axel Witsel (32), Jude Bellingham (18), Mahmoud Dahoud (25) und Emre Can (27) hat er gleich vier sehr gute Konkurrenten. Dazu kann auch Julian Brandt (25) hier spielen. Mit den Talenten Tobias Raschl (21) und Abdoulaye Kamara (16) haben die Schwarz-Gelben weitere Akteure für diese Position in der Hinterhand.

Man ist also qualitativ und quantitativ gut aufgestellt und würde Delaney, dessen Vertrag bei der Borussia nur noch bis zum 30. Juni 2022 läuft, bei einer entsprechenden Ablöse wohl ziehen lassen.

Thomas Delaney spielte mit Dänemark eine sehr gute Europameisterschaft

Thomas Delaney (29, r.) war bei Borussia Dortmund zuletzt nicht mehr gesetzt.
Thomas Delaney (29, r.) war bei Borussia Dortmund zuletzt nicht mehr gesetzt.  © DPA/Tom Weller

Das Geld könnte der BVB schließlich auch gut gebrauchen, um beispielsweise in der ausgedünnten Innenverteidigung nachzurüsten.

Delaney könnte zudem den Rückenwind seiner sehr guten Europameisterschaft nutzen, wo er mit Dänemark bekanntlich trotz des Schocks um Christian Eriksen (29) ins Halbfinale vordrang und hier erst nach Verlängerung gegen England den Kürzeren zog (1:2).

Der bissige Sechser lief in allen sechs Turnierspielen auf und steuerte beim 2:1-Sieg im Viertelfinale gegen Tschechien sogar den Führungstreffer bei.

BVB-Sieg gegen Besiktas wird zur Nebensache: Trikot sorgt für irren Fan-Shitstorm!
Borussia Dortmund BVB-Sieg gegen Besiktas wird zur Nebensache: Trikot sorgt für irren Fan-Shitstorm!

Die Erfahrung von 60 Länderspielen, 106 Bundesliga-Partien, 30 Champions-League-Begegnungen und 172 Einsätzen in der Superligaen würde vielen Mannschaften gut zu Gesicht stehen.

Zumal Delaney darüber hinaus als Leader vorangeht und dem Vernehmen nach auch über einen einwandfreien Charakter verfügt, als Vollprofi ein echtes Vorbild für junge Akteure ist. Allerdings fällt er immer wieder mit Verletzungen aus.

Dennoch ist es nicht verwunderlich, dass es an potenziellen Interessenten nicht mangeln soll.

Titelfoto: DPA/Tom Weller

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: