BVB-Kracher: Dortmund wohl in Kontakt mit Juves Stammkeeper Wojciech Szczesny!

Dortmund - Schnappt sich der BVB Wojciech Szczesny (31)? Borussia Dortmund soll bereits Kontakt zur Nummer eins von Juventus Turin gehabt haben.

Wojciech Szczesny (31, l.) stürzt im EM-Qualifikationsspiel der polnischen Nationalelf gegen Deutschland am 11. Oktober 2014 aus seinem Tor, um den Schuss von Karim Bellarabi (31) abzuwehren.
Wojciech Szczesny (31, l.) stürzt im EM-Qualifikationsspiel der polnischen Nationalelf gegen Deutschland am 11. Oktober 2014 aus seinem Tor, um den Schuss von Karim Bellarabi (31) abzuwehren.  © dpa/Bartlomiej Zborowski / PAP

Das berichten Spox und Goal. Den Artikeln zufolge hätte es einen Austausch zwischen den BVB-Verantwortlichen und den Beratern des polnischen Nationalkeepers gegeben haben.

Allerdings stünden die Chancen auf eine Übereinkunft momentan schlecht. Schließlich verdient Szczesny beim italienischen Spitzenteam sieben Millionen Euro im Jahr, was den Schwarz-Gelben offenbar zu viel ist.

Außerdem fühlt sich der einstige Schlussmann des FC Arsenal London (181 Einsätze) und der AS Rom (81 Partien) in Turin wohl und wolle die Bianconeri aktuell nicht verlassen.

Manchster United buhlt um Jadon Sancho: Erstes Angebot dem BVB viel zu niedrig?
Borussia Dortmund Manchster United buhlt um Jadon Sancho: Erstes Angebot dem BVB viel zu niedrig?

Allerdings soll Juve - wie viele andere Top-Vereine - an Gianluigi Donnarumma (22) dran sein. Der Vertrag des Stammkeepers der Squadra Azzura läuft im Sommer aus.

Bislang konnte er sich mit dem AC Mailand nicht auf eine Verlängerung einigen, was auch an den Forderungen seines umtriebigen Beraters Mino Raiola (53) liegen soll, der auch Borussen-Sturmstar Erling Haaland (20) vertritt.

Wechsel von Wojciech Szczesny von Juventus Turin zu Borussia Dortmund ist unwahrscheinlich

Wojciech Szczesny (31, l.) spielt bei Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo (36) zusammen.
Wojciech Szczesny (31, l.) spielt bei Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo (36) zusammen.  © dpa/Luca Bruno/AP

Mit Donnarumma hätte die Alte Dame wohl auf viele Jahre hin Planungssicherheit auf der Torhüterposition und Szczesny würde sich vermutlich nicht mit seinem Status als teure Nummer zwei anfreunden und wechseln.

Hier könnte dann Dortmund wieder ins Spiel kommen - sofern der gebürtige Warschauer zu Abstrichen beim Gehalt bereit ist.

Wahrscheinlich ist dieses Szenario allerdings nicht. Weder aus Sicht des Spielers, noch aus Sicht der Schwarz-Gelben. Die dürften ohnehin einen jüngeren Keeper suchen, der seine Klasse zwar schon unter Beweis gestellt hat, aber noch entwicklungsfähig ist.

BVB-Beben: Dortmund plant ohne sieben Spieler! Geht zudem auch Jadon Sancho?
Borussia Dortmund BVB-Beben: Dortmund plant ohne sieben Spieler! Geht zudem auch Jadon Sancho?

Wie Mike Maignan (25) vom OSC Lille oder Gregor Kobel (23) vom VfB Stuttgart, die gehaltstechnisch wohl beide deutlich günstiger wären. Doch um Szczesny braucht man sich auch keine Sorgen machen.

Ein Torwart mit seiner Erfahrung und Klasse findet problemlos einen neuen Verein.

Immerhin stehen auch noch 134 Einsätze für die Alte Dame in seiner Vita, mit der er dreimal Meister, einmal Pokalsieger und zweimal Superpokalsieger wurde.

Titelfoto: Imago Images/HochZwei/Syndication

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: