BVB-Kultfigur prophezeit Haaland und wird gefeiert: Doch wusste er es wirklich?

Dortmund - Kannte Stadionsprecher Norbert Dickel (59) Stürmerstar Erling Haaland (21) schon vor zehn Jahren? Der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund meldete sich zu Wort!

Hat Norbert Dickel (59, r.) es geahnt? Zumindest jubeln kann der 59-jährige wie Haaland, hier beim Abschiedsspiel von Dede (43). (Archivfoto)
Hat Norbert Dickel (59, r.) es geahnt? Zumindest jubeln kann der 59-jährige wie Haaland, hier beim Abschiedsspiel von Dede (43). (Archivfoto)  © Maja Hitij/dpa

Auf der Video-Plattform TikTok machte vor einigen Tagen ein Clip die Runde, in dem der frühere Stürmer ein Spiel des BVB gegen den 1. FC Nürnberg kommentierte.

Es handelte sich um den 2:0-Erfolg der Schwarz-Gelben am 30. April 2011. Durch Tore von Robert Lewandowski (33) und Lucas Barrios (36) sicherte sich das Team von Jürgen Klopp (54) die Meisterschaft am 32. Spieltag.

In dem Filmchen erzählte Dickel von einem ganz jungen Talent: "Ich hab heut morgen gelesen, da gibt's wirklich in Norwegen einen Spieler, der hat in der D-Jugend, nein, in der E-Jugend beim 22:0 21 Tore geschossen."

BVB-Boss Watzke will "rechtliche Mittel prüfen": Droht Pufpaff nun doch noch juristischer Ärger?
Borussia Dortmund BVB-Boss Watzke will "rechtliche Mittel prüfen": Droht Pufpaff nun doch noch juristischer Ärger?

Und er fügte an: "Haaland. Haaland hieß der. Vielleicht sollte man sich den Namen mal merken, ich weiß es nicht."

Sein Co-Kommentator Boris Rupert (54) hakte sofort ein: "Jetzt spinn' doch nicht rum, jetzt komm' doch nicht mit E-Jugendspielern um die Ecke."

Das Video von Norbert Dickel über Erling Haaland ging in den sozialen Netzwerken viral

Borussia Dortmund ließ sich zum Meisterschafts-Jubiläum etwas Besonderes einfallen

Ist das Video von Norbert Dickel über Erling Haaland echt?

Erling Haaland (21) beim Torjubel gegen den 1. FSV Mainz 05.
Erling Haaland (21) beim Torjubel gegen den 1. FSV Mainz 05.  © Bernd Thissen/dpa

Mittlerweile wurde der Beitrag 2,5 Millionen Mal angesehen und verbreitete sich in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer. Die Fans waren begeistert, doch hat Dickel hier wirklich einen waschechten Volltreffer gelandet?

Die beiden kommentierten tatsächlich viele Partien für das Netradio des BVB und auch der besagte Clip wurde für das Dortmunder-Onlineportal eingesprochen.

Allerdings löste der Pokalheld von 1989 die hellseherische Aktion wenig später auf. Die Aufnahme entstand im Zuge des neunjährigen Meisterschaft-Jubiläums am 30. April 2020, als der Klub den kompletten Tag nochmal medial nachstellte.

Nach Zwayer-Interview: Strafanzeige gegen BVB-Youngster Bellingham?
Borussia Dortmund Nach Zwayer-Interview: Strafanzeige gegen BVB-Youngster Bellingham?

"War natürlich ein Spaß, ich hab' aber heut morgen so viele Anrufe bekommen - so ist das nun mal, wenn im Netz etwas unterwegs ist. Wir konnten es jetzt nicht mehr aufhalten", erklärte der 59-Jährige auf TikTok.

Die Kultfigur besitzt also doch keine besondere Gabe, sorgte aber wenigstens kurze Zeit für viele erstaunte Gesichter im Internet.

Titelfoto: Montage: Maja Hitij/dpa, Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: