BVB-Kantersieg! Dortmund lässt MSV Duisburg nicht den Hauch einer Chance

Duisburg - Machtdemonstration! Vizemeister Borussia Dortmund hat den ambitionierten Drittligisten MSV Duisburg im DFB-Pokal klar beherrscht und ist nach einem 5:0 (3:0)-Erfolg in die 2. Runde eingezogen.

Jude Bellingham (2.v.l.) traf mit diesem Schuss zum 2:0 für den BVB. Es war direkt in seinem ersten Einsatz sein erster Pflichtspieltreffer für Dortmund.
Jude Bellingham (2.v.l.) traf mit diesem Schuss zum 2:0 für den BVB. Es war direkt in seinem ersten Einsatz sein erster Pflichtspieltreffer für Dortmund.  © Marius Becker/dpa

Die Dortmunder Tore in der Schauinsland-Reisen-Arena erzielten Jadon Sancho per verwandeltem Handelfmeter zum 1:0 (14. Minute), Jude Bellingham zum 2:0 (30.) und Thorgan Hazard zum 3:0 (39.).

Nach der Pause schoss Giovanni Reyna mit seinem Freistoß Axel Witsel an, der dem Ball eine Richtungsänderung verpasste, wodurch das 4:0 fiel (50.). Marco Reus legte noch das 5:0 nach (58.).

Der BVB übernahm wenig überraschend gleich von Beginn an das Zepter und hatte durch Reyna die erste Chance, doch MSV-Keeper Leo Weinkauf parierte problemlos (5.). Die Borussia schnürte die Duisburger aber auch in der Folge weiter in der eigenen Hälfte ein.

BVB an EM-Torjäger dran! Schnappt sich Dortmund einen italienischen Doppelpacker?
Borussia Dortmund BVB an EM-Torjäger dran! Schnappt sich Dortmund einen italienischen Doppelpacker?

Als dann eine Flanke von Witsel an den Arm von Maximilian Sauer prallte, zeigte Schiedsrichter Robert Kampka durchaus nachvollziehbar auf den Elfmeterpunkt. Sancho trat an - und versenkte das Spielgerät zum 1:0 im oberen linken Eck (14.)! Weinkauf war auf dem Weg in die andere Richtung gewesen. 

Einige Minuten später wagten sich dann auch die Zebras erstmals gefährlich nach vorne. Ahmet Engin setzte sich auf der linken Seite gegen Emre Can durch, setzte seinen Schlenzer aber ein Stück zu hoch an (23.).

Anfangsformation des MSV Duisburg gegen Borussia Dortmund

Borussia Dortmunds Startaufstellung gegen den MSV Duisburg

Jude Bellingham schießt sein erstes Pflichtspieltor für Borussia Dortmund, Thorgan Hazard legt nach

Es lief in Hälfte eins alles gegen Duisburg. Hier sieht MSV-Innenverteidiger Dominic Volkmer (2.v.r.) nach einer Notbremse die Rote Karte.
Es lief in Hälfte eins alles gegen Duisburg. Hier sieht MSV-Innenverteidiger Dominic Volkmer (2.v.r.) nach einer Notbremse die Rote Karte.  © Marius Becker/dpa

Dann jedoch schlug der BVB eiskalt zu - und es traf der erst 17-Jährige! Reyna setzte sich im Mittelfeld stark durch und bediente Thomas Meunier, der in die Mitte auf Hazard flankte, welcher mit der Hacke in den Lauf von Bellingham legte. 

Der jüngste englische U21-Nationalspieler aller Zeiten schloss etwas unplatziert aus acht Metern halblinker Position ab und obwohl Weinkauf noch dran war, fiel die Kugel ins Tor - 2:0 für den haushohen Favoriten durch sein erstes Pflichtspieltor für Dortmund (30.)!

Zu allem Überfluss flog dann auch noch Innenverteidiger Dominic Volkmer vom Feld. Er verlor nahe des Strafraums einen Zweikampf gegen Erling Haaland und grätschte diesen als letzter Mann um - berechtigte Rote Karte (38.)!

Brandt darf BVB verlassen: Serie-A-Klub heiß auf Ex-Leverkusener! Geht's jetzt ganz schnell?
Borussia Dortmund Brandt darf BVB verlassen: Serie-A-Klub heiß auf Ex-Leverkusener! Geht's jetzt ganz schnell?

Den fälligen Freistoß zwirbelte Hazard dann wunderschön aus gut 20 Metern halblinker Position über die Mauer genau in den linken Winkel - 3:0 (39.)!

Duisburg kam zwar noch durch einen Freistoß von Lukas Scepanik (42./knapp drüber) zu einer Möglichkeit, doch es ging mit dem klaren Rückstand in die Pause. Zu überlegen, konzentriert und routiniert agierte der BVB in diesem ersten Abschnitt. Und es sollte nicht besser aus Duisburger Sicht werden.

Axel Witsel und Marco Reus schießen einen Kantersieg für Borussia Dortmund heraus

Giovanni Reyna (2.v.r.) wird nach seinem Freistoß, der zum 4:0 führte, von seinen Kollegen beglückwünscht.
Giovanni Reyna (2.v.r.) wird nach seinem Freistoß, der zum 4:0 führte, von seinen Kollegen beglückwünscht.  © Marius Becker/dpa

Es ging sinnbildlich weiter. Während BVB-Keeper Marwin Hitz einen Freistoß von Scepanik abwehrte (48.), schoss Reyna bei seinem Versuch auf der anderen Seite Witsel an, der die Kugel unhaltbar ins Tor abfälschte - 4:0 (50.). Es lief wirklich alles gegen die Gastgeber!

Bezeichnend war auch die nächste Szene. Reus wurde eingewechselt, als die Schwarz-Gelben einen Freistoß hatten. Er lief los, Sancho schaltete geistesgegenwärtig und bediente den freistehenden deutschen Nationalspieler, der die Kugel perfekt mit rechts annahm und aus acht Metern mit links an Weinkauf vorbeischob - 5:0 (58.)!

Die Borussia spielte sich einige weitere Chancen gegen die bemitleidenswerten Hausherren heraus, die sich phasenweise überhaupt nicht mehr befreien konnten. Immer wieder bewahrte Weinkauf sein Team vor einem noch höheren Rückstand. Auch dank ihm blieb es am Ende beim dennoch deutlichen Dortmunder 5:0-Sieg.

Für Duisburg geht es am Samstag (14 Uhr) mit dem Drittliga-Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock weiter, während der BVB am selben Tag einige Stunden später (18.30 Uhr) im Bundesliga-Topspiel Borussia Mönchengladbach empfängt.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: