BVB-Gala nach Corona-Pause: Dortmund zerlegt Schalke im Revierderby!

Dortmund - Machtdemonstration des BVB! Borussia Dortmund hat den FC Schalke 04 im Geister-Revierderby zum Neustart der 1. Fußball-Bundesliga am 26. Spieltag deutlich mit 4:0 (2:0) besiegt. 

BVB-Flügelflitzer Raphael Guerreiro (Z.v.r.) überwindet Markus Schubert (r.) mit seinem platzierten Schuss und erzielt das 2:0 für Dortmund. Der S04-Keeper hatte das Tor mit seinem Fehlpass eingeleitet.
BVB-Flügelflitzer Raphael Guerreiro (Z.v.r.) überwindet Markus Schubert (r.) mit seinem platzierten Schuss und erzielt das 2:0 für Dortmund. Der S04-Keeper hatte das Tor mit seinem Fehlpass eingeleitet.  © Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Die Tore im gähnend leeren Signal Iduna Park schossen Erling Haaland (29. Minute) und Raphael Guerreiro (45.) zum 1:0 und 2:0 für den BVB. Thorgan Hazard legte das 3:0 nach (48.), Guerreiro sogar das 4:0 (62.).

Vor Spielbeginn setzte Dortmund-Coach Lucien Favre nach der langen Pause auf die erwartete Formation, sorgte aber doch für eine kleine Überraschung: Jadon Sancho saß zu Beginn nur auf der Bank, weil er noch nicht wieder hundertprozentig fit war. 

Zu allem Überfluss verletzte sich der eigentlich in der Startformation stehende Giovanni Reyna beim Aufwärmen und wurde kurzfristig durch Hazard ersetzt.

Von diesen Personalrochaden abgesehen begann das Geister-Revierderby verhalten.

Beide Teams waren auf der Suche nach der Sicherheit in der merkwürdigen Atmosphäre, in der jeder einzelne Ruf zu hören war.

Dortmund übernahm die Kontrolle und kam einige Male gefährlich vor das Schalker Tor, konnte sich aber erst in der 24. Minute durch Haaland die erste Chance herausarbeiten. Doch der norwegische Top-Stürmer traf nach einer durchrutschenden Flanke von Julian Brandt aus spitzem Winkel nur das Außennetz. 

Mannschaftsaufstellung von Borussia Dortmund für das Revierderby gegen den FC Schalke 04

Mannschaftsaufstellung des FC Schalke 04 für das Revierderby bei Borussia Dortmund

Erling Haaland und Raphael Guerreiro schießen Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 in Front

Thorgan Hazard (r.) jubelt über seinen Treffer zum 3:0 für den BVB vor der leeren Südtribüne.
Thorgan Hazard (r.) jubelt über seinen Treffer zum 3:0 für den BVB vor der leeren Südtribüne.  © Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Auf der anderen Seite war es lediglich Daniel Caligiuri, der aber aus halbrechter Position im Sechzehner an BVB-Keeper Roman Bürki scheiterte und damit für das einzige echte offensive Highlight der Königsblauen sorgte.

Dann war es aber "die norwegische Bestie", die zuschlug! Ein gut vorgetragener Angriff über Lukasz Piszczek, Brandts Hacke und Hazard landete bei Haaland.

Der stand nach der präzisen und scharfen Flanke des Belgiers zwischen den Knappen-Verteidigern Salif Sané und Jean-Clair Toddibo frei und schoss aus neun Metern problemlos in die lange Ecke ein - 1:0 für den BVB (29.)!

Die Schwarz-Gelben blieben die bessere Mannschaft. Und gerade, als Schalke besser in die Begegnung fand, leistete sich S04-Keeper Markus Schubert einen fußballerischen Patzer.

Von Haaland unter Druck gesetzt spielte er den Ball Mahmoud Dahoud in die Füße, der blitzschnell Brandt bediente. 

Der deutsche Nationalspieler passte auf Guerreiro und der Portugiese verwandelte aus halblinker Position in die lange Ecke - 2:0 für Dortmund (45.)!

Thorgan Hazard und erneut Raphael Guerreiro legen für den BVB nach

Wer sonst? Erling Haaland (r.) schoss das erste Bundesliga-Tor nach der Corona-Pause und brachte seinen BVB mit 1:0 in Führung.
Wer sonst? Erling Haaland (r.) schoss das erste Bundesliga-Tor nach der Corona-Pause und brachte seinen BVB mit 1:0 in Führung.  © Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Die mittlerweile hochverdiente Führung baute die Borussia kurz nach Wiederbeginn aus. 

Der BVB konterte über Brandt und Haaland. Ersterer setzte Hazard ein, der das Leder direkt nahm und dicht an Schubert vorbei aus 17 Metern zum 3:0 in die Maschen jagte (48.). 

Es war die Vorentscheidung in diesem nun einseitigen Derby.

Denn Schalke fehlte offensiv die Durchschlagskraft und defensiv der Zugriff, um die flinken und spielstarken Angreifer der Hausherren dauerhaft aus dem Spiel zu nehmen.

Die mussten nur auf den nächsten Fehler warten. Und der kam. Erneut leitete der überragende Brandt den Angriff ein, Guerreiro spielte einen herrlichen Doppelpass mit Haaland und schoss am Ende frei vor Schubert stehend locker zum 4:0 ein (62.).

Anschließend plätscherte die Begegnung nur noch vor sich hin, zu klar waren die Verhältnisse jetzt verteilt. Dortmund rehabilitierte sich mit diesem deutlichen und ungefährdeten Erfolg für die letzten beiden Heimauftritte gegen Schalke. 

Für den BVB geht es am  Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg weiter, Schalke empfängt am Sonntag (13.30 Uhr) den FC Augsburg.

Titelfoto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0