BVB knackt Hertha BSC in hart umkämpftem Duell dank Emre Can!

Dortmund - Für diesen Arbeitssieg brauchte Borussia Dortmund viel Geduld! Der BVB hat Hertha BSC am 30. Bundesliga-Spieltag in einem engen Duell, in dem es nur wenige Chancen gab, dank Emre Cans Tor (57. Minute) mit 1:0 (0:0) geschlagen.

BVB-Star Emre Can (2. v. l.) überwindet Hertha-Keeper Rune Jarstein (r.) mit diesem platzierten Schlenzer und trifft zum 1:0 für Dortmund.
BVB-Star Emre Can (2. v. l.) überwindet Hertha-Keeper Rune Jarstein (r.) mit diesem platzierten Schlenzer und trifft zum 1:0 für Dortmund.  © Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Es entwickelte sich ein verteiltes Spiel, in dem Hertha sich nicht versteckte und die Gastgeber immer wieder beschäftigte. 

So neutralisierten sich beide Mannschaften im ersten Abschnitt, weshalb es nur wenige Chancen zu notieren gab. 

Die größte Möglichkeit ließ (mal wieder) Thorgan Hazard liegen, dem der Ball nach einem misslungenen Klärungsversuch von Jordan Torunarigha vor die Füße fiel, doch der belgische Nationalspieler schloss aus 12 Metern überhastet und daher ungenau ab (21.).

Hertha kam nur einmal durch Vladimir Darida zum Abschluss (31./ Roman Bürki packte zu). 

Kurz zuvor hatten die Berliner verletzungsbedingt wechseln müssen. 

Javairo Dilrosun verließ mit Muskelproblemen den Platz, für ihn kam überraschend Alexander Esswein, der zuletzt nur auf der Tribüne gesessen hatte und nur durch den Ausfall von Mathew Leckie überhaupt im Kader stand (30.).

Hertha machte die Räume in der Folge weiterhin geschickt eng und verhinderte mit einer selbstbewussten, sicheren und disziplinierten Mannschaftsleistung, dass der BVB ins Tempo kam. Deshalb blieb es zur Pause beim torlosen Unentschieden. 

Borussia Dortmunds Aufstellung gegen Hertha BSC

Aufstellung von Hertha BSC für das Spiel beim BVB

Emre Can (M.) erlöste Borussia Dortmund gegen Hertha BSC mit seinem Tor zum 1:0 gegen.
Emre Can (M.) erlöste Borussia Dortmund gegen Hertha BSC mit seinem Tor zum 1:0 gegen.  © Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Emre Can schießt Borussia Dortmund gegen Hertha BSC zum Sieg

Der eingewechselte Alexander Esswein vergab diese Großchance für Hertha BSC. Er zielte in dieser Szene etwa einen Meter am langen Eck vorbei.
Der eingewechselte Alexander Esswein vergab diese Großchance für Hertha BSC. Er zielte in dieser Szene etwa einen Meter am langen Eck vorbei.  © Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Zum zweiten Durchgang musste Bruno Labbadia erneut wechseln. Der angeschlagene Dodi Lukebakio blieb in der Kabine, Jungprofi Jessic Ngankam ersetzte ihn.

Auf dem Rasen machte Dortmund nun etwas mehr Druck und hatte den ersten Riesen durch Jadon Sancho, der aber nahezu freistehend aus fünf Metern nach Pass von Hazard vorbeischoss (51.).

Auf der Gegenseite gewann Ngankam klasse gegen Raphael Guerreiro in der eigenen Hälfte den Ball, den Darida bekam, vorantrieb und Esswein bediente, doch der schnelle Flügelspieler zielte etwa einen Meter am langen Eck vorbei - das war die bis dahin beste Möglichkeit der Berliner (56.)!

Beinahe im direkten Gegenzug schlug der BVB dann eiskalt zu: Sancho lupfte auf Brandt, der per Kopf direkt auf Can ablegte. 

Der deutsche Nationalspieler schlenzte die Kugel mit der Innenseite aus 16 Metern zentraler Position in die lange Ecke - 1:0 für Dortmund (57.)! Jarstein war noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern.

Anschließend ergriffen die Gäste vermehrt die Initiative, taten sich aber ihrerseits schwer, gefährlich vor den Kasten von BVB-Keeper Roman Bürki zu kommen. Dortmund verteidigte den knappen Vorsprung routiniert, hatte durch Sancho eine weitere Großchance (90./Jarstein parierte stark) und fügte den Berlinern die erste Niederlage unter Labbadia zu. 

Für den BVB geht es am kommenden Samstag (15.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf weiter, während Hertha parallel Eintracht Frankfurt empfängt.

Titelfoto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0