BVB soll sich mit Ajax-Juwel einig sein! Dortmund schnappt sich offenbar ein Sturmtalent

Dortmund - Der BVB bedient sich offenbar in den Niederlanden! Borussia Dortmund soll sich mit Ausnahmetalent Julian Rijkhoff (15) bereits einig sein.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58) hat sich in den Niederlanden umgeguckt und offenbar erfolgreich um Ajax-Sturmjuwel Julian Rijkhoff (15) geworben.
BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58) hat sich in den Niederlanden umgeguckt und offenbar erfolgreich um Ajax-Sturmjuwel Julian Rijkhoff (15) geworben.  © Friso Gentsch/dpa

Das berichtet das niederländische Fachblatt De Telegraaf. Dem Artikel zufolge unterschreibt der Angreifer aus der U17 von Ajax Amsterdam am 25. Januar, seinem 16. Geburtstag, einen Dreijahresvertrag bei den Schwarz-Gelben.

Ajax habe sich nicht ausreichend um den Junioren-Nationalspieler bemüht, heißt es weiter. Der BVB sah seine Chance, umwarb den treffsicheren Mittelstürmer und bekommt anscheinend den Zuschlag.

Besonders bitter für Amsterdam: Es gibt keine Ablösesumme, nur eine Ausbildungsentschädigung. Das könnte der Spitzenklub in Zukunft noch bereuen.

Denn im Nachwuchsbereich macht Rijkhoff mit einer überragenden Torquote auf sich aufmerksam. Für die niederländische U15-Nationalmannschaft erzielte er in fünf Einsätzen satte sieben Treffer.

Direkt bei seinem Debüt am 30. Januar 2020 gelang ihm innerhalb von 19 Minuten ein Hattrick! Am Ende bezwang die junge Elftal Tschechien klar mit 4:1.

Auch drei Tage später glänzte er und dürfte sich spätestens da vielen internationalen Scouts auf die Liste gespielt haben. Die Niederlande bezwangen Spanien fast schon sensationell mit 6:1, Rijkhoff traf doppelt und gab eine Vorlage, überragte mal wieder.

Ajax-Stürmer Julian Rijkhoff erzielte für die U17 einen Viererpack gegen den SC Heerenveen

Julian Rijkhoff gelang für die niederländische U15-Auswahl direkt beim Debüt ein Hattrick

Vier Spiele für die Ajax-U17, neun Tore und eine Vorlage: Julian Rijkhoffs Torquote ist überragend!

Julian Rijkhoff wurde den Ajax-Fans im Vereins-TV vorgestellt

Falls der Wechsel zum BVB klappt: Schafft Julian Rijkhoff bei Borussia Dortmund den Durchbruch?

BVB-Coach Edin Terzic (38) kann sich in absehbarer Zukunft auf das nächste große Sturmtalent im Profikader freuen.
BVB-Coach Edin Terzic (38) kann sich in absehbarer Zukunft auf das nächste große Sturmtalent im Profikader freuen.  © Leon Kuegeler/Reuters Pool/dpa

Auch in der U17 der Amsterdamer trifft er, wie er will. Bevor die Saison coronabedingt unterbrochen wurde, schoss Rijkhoff in vier Einsätzen neun Tore und gab eine Vorlage. Beim 5:0-Sieg über den SC Heerenveen erzielte er satte vier Treffer und gab eine Vorlage, war wie so oft der Mann des Spiels.

Er gilt in den Niederlanden aufgrund seiner Abschlussstärke als ganz großes Juwel. Allerdings muss man abwarten, ob und wie reibungslos ihm der Übergang vom Jugendfußball in den Männerfußball gelingt.

Zum Einsatz kommen kann er in der Bundesliga theoretisch schon ab dem 25. Januar. Doch ob Dortmund ihn dann direkt einsetzen wird (falls er im Winter statt im Sommer wechseln sollte), ist eher unwahrscheinlich.

Schließlich muss er sich erst einmal an das neue Land, die neue Sprache und die andere Art Fußball zu spielen gewöhnen, sich auch körperlich weiterentwickeln, um sich im intensiveren und schnelleren Profibereich behaupten zu können.

Die Anlagen dazu hat er aber. Und beim BVB wird er sich in Ruhe entwickeln können. Schließlich hat die Borussia mit Erling Haaland (20), Youssoufa Moukoko (16) und Steffen Tigges (22) gleich drei weitere (sehr) junge Mittelstürmer im Kader. Von ihnen wird sich Rijkhoff eine Menge abgucken können - sofern der Wechsel wie geplant über die Bühne geht. Ist das der Fall, kann man diesen Transfer als echten Coup bezeichnen!

Titelfoto: Leon Kuegeler/Reuters Pool/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0