BVB-Sorgen wegen Abrutschen in der Tabelle: Drohen Star-Verkäufe?

Dortmund - Das wäre der sportliche Super-GAU! Sollte Borussia Dortmund die Champions-League-Qualifikation verpassen, muss der BVB Mindereinnahmen in Höhe von 75 Millionen Euro kompensieren!

Wird das kongeniale Duo Erling Haaland (20, 2.v.r.) und Jadon Sancho (20, r.) im kommenden Sommer gesprengt?
Wird das kongeniale Duo Erling Haaland (20, 2.v.r.) und Jadon Sancho (20, r.) im kommenden Sommer gesprengt?  © Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Das ginge - gerade in Corona-Zeiten - wohl nur durch Spielerverkäufe. Der kicker schreibt in seiner Print-Ausgabe von gleich zwei möglichen Stars, die abgegeben werden müssten.

Einer der Verkaufskandidaten ist auch weiterhin Jadon Sancho (20), der bei Manchester United im Gespräch ist. Erling Haaland (20) soll hingegen mindestens bis 2022 bleiben und in diesem Sommer keine Freigabe erhalten.

Die Mannschaft hat es in den kommenden Wochen und Monaten allerdings selbst in der Hand, das zu ändern und das sportliche Abrutschen zu bremsen.

Nach den Niederlagen bei den direkten Konkurrenten Borussia Mönchengladbach (2:4) und Bayer 04 Leverkusen (1:2) steht sie aber unter Druck.

Die Defensivprobleme bei Standardsituationen muss Coach Edin Terzic (38) schnellstmöglich abstellen. Die Schwarz-Gelben kassierten nämlich schon 13 Gegentreffer auf eben diese Weise. Viel zu viel für eine so ambitionierte Truppe!

Dazu muss Dortmund endlich konstanter und zielstrebiger agieren, sonst wird es nichts mit der erneuten Teilnahme an der Königsklasse.

Borussia Dortmund mit Interesse an Florian Neuhaus und Manuel Locatelli?

Der BVB soll am italienischen Nationalspieler Manuel Locatelli (23, l.) dran sein.
Der BVB soll am italienischen Nationalspieler Manuel Locatelli (23, l.) dran sein.  © Peter Dejong/ap/dpa

Das hätte auch Folge bei den Einkäufen. Im Werben um den deutschen Nationalspieler Florian Neuhaus (23) hätte man wohl nur bei einer erneuten CL-Teilnahme eine Chance.

Klappt dies nicht, steht wohl ein anderer Star auf der Liste. Sport1 bringt den sechsfachen italienischen Nationalspieler Manuel Locatelli (23) ins Spiel. Der defensive Mittelfeldspieler ist beim Überraschungsteam US Sassuolo nicht nur Stammkraft, er führte seine Mannschaft zuletzt auch zwei Mal als Kapitän aufs Feld.

In 17 Einsätzen gelangen ihm zwei Tore, hinzukommt eine Vorlage. Doch seine große Einsatzbereitschaft, seine Zweikampfhärte, hervorragende Technik, Spielintelligenz, körperliche Präsenz und seine sezierenden Pässe sind seine wahren Stärken und machen ihn für viele Top-Klubs interessant.

Sollte Neuhaus nicht kommen, könnte Locatelli eine ernsthafte und ebenfalls starke Alternative für den BVB sein.

Allerdings steht er noch bis zum 30. Juni 2023 bei Sassuolo unter Vertrag und dürfte dementsprechend auch nicht gerade wenig kosten. Man muss also erst einmal die sportliche Entwicklung in Dortmund abwarten, bevor man auf solch spannende Neuzugänge hoffen darf.

Das kann Manuel Locatelli von US Sassuolo

Titelfoto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0