BVB-Transferhammer? Manchester City will offenbar zwei Dortmund-Stars!

Dortmund - Dem BVB droht im Sommer der Abgang von zwei Leistungsträgern! Dem Vernehmen nach soll Manchester City nicht nur an Erling Haaland (20), sondern auch an Giovanni Reyna (18) interessiert sein.

Manchester City will offenbar Erling Haaland (20, r.) und auch Giovanni Reyna (2.v.r.) verpflichten.
Manchester City will offenbar Erling Haaland (20, r.) und auch Giovanni Reyna (2.v.r.) verpflichten.  © Bernd Thissen/dpa

Das berichtet 90min.com. Dem Artikel zufolge planen die Citizens ein Angebot in Höhe von 100 Millionen Pfund (umgerechnet rund 115 Millionen Euro) für die beiden Offensivspieler abzugeben.

Während Haaland dem Manchester-Plan nach direkt im Sommer auf die Insel wechseln würde, dürfte Reyna per Leihe noch ein weiteres Jahr in Dortmund bleiben und weiter reifen, ehe er sich den Skyblues anschließt.

Der US-Nationalspieler und der norwegische Sturmtank haben übrigens beide Verbindungen nach Manchester. Ihre Väter spielten jeweils für City.

Und Manchester ist offenbar weiterhin fest entschlossen, sich vor allem die Dienste von Haaland zu sichern. Der pfeilschnelle Sturmbulle gilt als Wunschspieler von Trainer Pep Guardiola (50) und könnte Sergio "Kun" Agüero (32) ersetzen, dessen auslaufender Vertrag wohl nicht verlängert wird.

Allerdings dürften auch die anderen europäischen Spitzenvereine ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben - und nicht zuletzt Borussia Dortmund selbst, das Haaland eigentlich frühestens 2022 verkaufen wollte.

Der BVB wird Erling Haaland, Giovanni Reyna und Jadon Sancho nicht alle in einem Sommer abgeben

Es ist unwahrscheinlich, dass Borussia Dortmund Erling Haaland (20, 2.v.r.) und Giovanni Reyna (18, l.) abgibt. Vor allem dann nicht, wenn auch noch Jadon Sancho (20) den Klub verlassen sollte.
Es ist unwahrscheinlich, dass Borussia Dortmund Erling Haaland (20, 2.v.r.) und Giovanni Reyna (18, l.) abgibt. Vor allem dann nicht, wenn auch noch Jadon Sancho (20) den Klub verlassen sollte.  © Guido Kirchner/dpa

Wird die Champions-League-Qualifikation allerdings verpasst, könnten die Verantwortlichen ins Grübeln kommen, weshalb ein Transfer nicht vollends auszuschließen ist - schon gar nicht in Corona-Zeiten!

Denn wie bei allen anderen Klubs sind die Verluste durch die Pandemie und die Spiele ohne Zuschauer groß, weshalb die Schwarz-Gelben auf so eine gewaltige Summe wohl nicht verzichten würden. Trotzdem bleibt abzuwarten, welche Leistungsträger man ziehen lassen kann und will.

Schließlich steht auch Jadon Sanchos (20) möglicher Abschied weiter im Fokus. Deshalb ist es sehr unwahrscheinlich, dass der BVB seine beiden Top-Scorer und sein wohl größtes Talent allesamt in einem Sommer verkauft.

Denn Haaland erzielte in dieser Saison in 25 Einsätzen 27 Tore und gab sieben Vorlagen, Sancho kommt auf zehn Treffer und 15 Assists in 29 Begegnungen und Reyna auf vier Buden und sechs Vorlagen in 31 Partien.

Letzterer hat erst im November einen langfristigen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 bei der Borussia unterschrieben, der zudem keine Ausstiegsklausel enthalten soll. Es spricht also nicht viel für einen Wechsel von Reyna.

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0