BVB landet beim FC Sevilla dank überragendem Haaland wichtigen Auswärts-Coup!

Sevilla/Dortmund - Großartige erste Hälfte des BVB! Borussia Dortmund hat das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel beim FC Sevilla mit 3:2 (3:1) gewonnen und sich dank eines insgesamt starken Auftritts eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeitet.

Traumtor! Mahmoud Dahoud (r.) trifft mit diesem satten Rechtsschuss zum 1:1-Ausgleich für den BVB.
Traumtor! Mahmoud Dahoud (r.) trifft mit diesem satten Rechtsschuss zum 1:1-Ausgleich für den BVB.  © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Die Tore im leeren Ramon Sanchez Pizjuan erzielten Suso zum 1:0 für Sevilla (8. Minute), Mahmoud Dahoud zum 1:1 (19.), Erling Haaland zum 2:1 sowie 3:1 für Dortmund (27./43.) und Luuk de Jong zum 2:3-Anschlusstreffer für die Gastgeber (84.).

Sevilla-Coach Julen Lopetegui warf nach dem 1:0-Heimsieg in LaLiga gegen SD Huesca die Rotationsmaschine an und tauschte seine Elf auf satten sieben Positionen aus. Jesus Navas, Jules Kounde, Sergio Escudero, Fernando Reges, Joan Jordan, Suso und Youssef En-Nesyri ersetzten Aleix Vidal, Sergi Gomez, Karim Rekik, Nemanja Gudelj, Oliver Torres, Munir El Haddadi und Luuk de Jong (alle Bank).

BVB-Trainer Edin Terzic nahm nach dem 2:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim nur drei Wechsel vor. Mateu Morey, Dahoud und Marco Reus spielten für Thomas Delaney (blieb in Dortmund, er und seine Frau erwarten Nachwuchs), Julian Brandt und Giovanni Reyna (beide Bank).

Obwohl die Schwarz-Gelben die ersten Minuten bestimmten, gingen die Hausherren direkt mit der ersten Chance in Führung. Suso tanzte Jadon Sancho mit einem simplen Haken aus, schloss aus 17 Metern mit rechts ab, traf Mats Hummels, von dessen Fuß der Ball über Keeper Marwin Hitz ins Tor sprang - 1:0 für das spanische Spitzenteam (8.)!

Doch die Gäste zeigten sich nicht geschockt und blieben weiter griffig - wofür sie sich belohnten!

Anfangsformation des FC Sevilla für das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen den BVB

Startelf von Borussia Dortmund beim FC Sevilla

Mahmoud Dahoud und Erling Haaland drehen das Spiel beim FC Sevilla zugunsten des BVB

Der pure Wille: Erling Haaland (r.) kommt vor Sevilla-Keeper Bono an den Ball und grätscht ihn mit vollem Einsatz zum 2:1 für den BVB über die Linie.
Der pure Wille: Erling Haaland (r.) kommt vor Sevilla-Keeper Bono an den Ball und grätscht ihn mit vollem Einsatz zum 2:1 für den BVB über die Linie.  © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Haaland erarbeitete sich den Ball klasse, behielt die Übersicht und bediente Dahoud, der Fernando gekonnt aussteigen ließ und dann das tat, was der BVB sonst viel zu selten macht: Einfach mal aus zentraler Position abziehen!

Der deutsche Nationalspieler traf das Leder satt und jagte es aus 20 Metern in den rechten Winkel - ein Traumtor, 1:1 (19.)!

Auch in der Folge zeigte die Borussia ein ganz anderes Gesicht als zuletzt in der Bundesliga und setzte die Andalusier weiter unter Druck, was sich bald auszahlen sollte.

Erneut Haaland tankte sich mit Tempo und Wucht durch, spielte einen Doppelpass mit Sancho und grätschte die Kugel dann mit Willen und Gier zum 2:1 über die Linie (27.)!

Dortmund bereitete den sichtlich überraschten Gastgebern mit Tempo, Kombinationsfluss, Technik und defensiver Stabilität auch weiterhin große Probleme. So musste Keeper Bono einen wuchtigen Schuss von Haaland entschärfen (34.) und wenig später zielte Hummels nach einer Ecke freistehend zu hoch (35.).

Die Schwarz-Gelben drückten Sevilla ihr Spiel auf, ließen sich mal fallen, pressten dann wieder und gewannen in der gegnerischen Hälfte den Ball, weshalb die Hausherren immer wachsam sein mussten - es aber nicht waren!

13 Champions-League-Spiele, 18 Tore, zwei Vorlagen: Erling Haaland überragt in der Königsklasse auch weiterhin!
13 Champions-League-Spiele, 18 Tore, zwei Vorlagen: Erling Haaland überragt in der Königsklasse auch weiterhin!  © Daniel Gonzalez Acuna/dpa
1:1-Torschütze Mahmoud Dahoud (l.) bejubelt mit Erling Haaland (v.) dessen Treffer zum 2:1 für den BVB.
1:1-Torschütze Mahmoud Dahoud (l.) bejubelt mit Erling Haaland (v.) dessen Treffer zum 2:1 für den BVB.  © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Erling Haaland legt für Borussia Dortmund nach, Luuk de Jong verkürzt für den FC Sevilla

Der krönende Abschluss einer fantastischen ersten BVB-Hälfte: Erling Haaland (M.) überwindet Sevilla-Keeper Bono (l.) mit diesem Flachschuss in die linke Ecke zum 3:1 für Dortmund.
Der krönende Abschluss einer fantastischen ersten BVB-Hälfte: Erling Haaland (M.) überwindet Sevilla-Keeper Bono (l.) mit diesem Flachschuss in die linke Ecke zum 3:1 für Dortmund.  © Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Der viel gescholtene Reus antizipierte klasse und nahm Gomez im Mittelfeld den Ball ab, lief mit zwei Mitspielern auf Bono zu, bediente Haaland im perfekten Moment, der norwegische Top-Stürmer ließ sich die Chance aus zehn Metern nicht nehmen und schlenzte die Kugel mit links flach in die linke Ecke - 3:1 (43.)!

Dabei blieb es nach dieser überragenden ersten Dortmunder Hälfte, in der die Mannschaft endlich mal wieder ihr gesamtes Potenzial entfaltete und eines der besten spanischen Teams an die Wand spielte!

Im zweiten Abschnitt zogen sich die Gäste dann weiter zurück und traten offensiv nur noch selten in Erscheinung, ließen defensiv dafür aber lange Zeit nichts zu. In der 71. Minute setzten sie dann auch mal wieder einen Nadelstich nach vorne: Doch der eingewechselte Jude Bellingham scheiterte mit seinem wuchtigen, aber unplatzierten Distanzschuss an Bono.

Wenig später hatte die Borussia Glück. Ein Freistoß von Oscar segelte an den Pfosten und von da an den Rücken von Hitz, sprang aber vom Tor weg (74.). Kurz vor Schluss wurde es aber doch nochmal eng, weil die Gäste ein wenig zu sehr abbauten und einmal unaufmerksam waren. Wieder war es ein Freistoß von Oscar, der gefährlich wurde und beim eingewechselten de Jong landete, der aus spitzem Winkel in die lange Ecke traf - nur noch 2:3 (84.)!

Nun machten die Hausherren richtig Druck, während Dortmund konterte, doch Sancho verfehlte das Gehäuse mit seinem 16-Meter-Schlenzer um Haaresbreite (90.). So blieb es am Ende und nach einer kleinen Abwehrschlacht beim knappen 3:2-Auswärtssieg. Für Sevilla geht es kommenden Montag (21 Uhr) mit dem LaLiga-Auswärtsspiel beim CA Osasuna weiter, während der BVB bereits am Samstagabend (18.30 Uhr) das brisante Revierderby beim FC Schalke 04 vor der Brust hat.

Titelfoto: Daniel Gonzalez Acuna/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0