BVB: Wird Hummels rechtzeitig für Brügge fit? Coach Favre gibt Update

Dortmund - Ohne den Abwehrchef beim FC Brügge! Borussia Dortmund muss am Mittwochabend (21 Uhr) in der Champions League auf Mats Hummels (31) verzichten.

BVB-Abwehrchef Mats Hummels (31) ist für das Champions-League-Auswärtsspiel beim FC Brügge nicht rechtzeitig fit geworden.
BVB-Abwehrchef Mats Hummels (31) ist für das Champions-League-Auswärtsspiel beim FC Brügge nicht rechtzeitig fit geworden.  © Friso Gentsch/dpa

Das gab Trainer Lucien Favre (63) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bekannt.

Der Schweizer Coach sagte: "Es wird leider nicht reichen. Wir hoffen, dass er Samstag wieder kann, aber morgen wird er nicht dabei sein."

Am kommenden Sonnabend (18.30 Uhr) empfangen die Schwarz-Gelben nämlich den FC Bayern München zum Bundesliga-Spitzenspiel.

Hummels war beim 2:0-Sieg bei Arminia Bielefeld der Matchwinner der Dortmunder gewesen und hatte einen Doppelpack erzielt.

In der 86. Minute musste er allerdings verletzt ausgewechselt werden, nachdem er sich an den hinteren rechten Oberschenkel gegriffen hatte.

Nach der Begegnung hatte er dazu gesagt: "Es hat zugezogen im Oberschenkel. Aber ich habe zum Glück keinen Stich verspürt, was schon mal ein gutes Zeichen ist. Da wird man ein paar Tage dran müssen" (TAG24 berichtete).

Damit muss Favre in der Innenverteidigung improvisieren. Denn er sagte außerdem: "Wir haben nur einen fitten Innenverteidiger, der an eine Viererkette gewöhnt ist, deswegen müssen wir schauen, wie wir morgen defensiv aufstellen." Damit meint er seinen Landsmann Manuel Akanji (25), der gegen den belgischen Spitzenklub gesetzt sein wird.

Mats Hummels wird Borussia Dortmund beim FC Brügge fehlen

Doch wer könnte an seiner Seite agieren? Erste Optionen als Hummels-Ersatz sind Lukasz Piszczek (35), der eigentlich gelernter Stürmer ist, dann zum Rechtsverteidiger umgeschult wurde, nun auch in der Abwehrzentrale agieren kann und Thomas Delaney (29), der gelernter zentraler Mittelfeldspieler ist, hier aber notdürftig auch spielen kann.

Neben Hummels fallen auch Emre Can (26; Coronavirus), Dan-Axel Zagadou (21; Knieprobleme) und Marcel Schmelzer (32; Knieoperation) aus. Viel darf in der ausgedünnten Borussen-Defensive wirklich nicht mehr passieren.

Sollte der Weltmeister von 2014 auch am Samstag fehlen, wäre das für den BVB ein herber personeller Rückschlag. und würde die Chancen auf einen Sieg gegen den Deutschen Rekordmeister verringern.

Update, 15.38 Uhr: Mats Hummels selbst äußert sich via Twitter

Der BVB-Star schrieb bei Twitter: "Schlechte Nachricht: für das Spiel morgen gegen Brügge reicht es leider nicht. Gute Nachricht: für nen Muskelfaserriss bin ich zu langsam, am Samstag will ich wieder dabei sein."

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0