BVB-Youngster Jude Bellingham weckt Interesse: Kehrt das Mega-Talent auf die Insel zurück?

Dortmund - Der nächste BVB-Star wird umworben! Borussia Dortmunds Mittelfeldmann Jude Bellingham (17) hat sich mit seinen starken Leistungen offenbar in den Fokus des FC Chelsea gespielt.

Jude Bellingham (17) absolviert am Sonntagnachmittag bereits sein 40. Saisonspiel für Borussia Dortmund.
Jude Bellingham (17) absolviert am Sonntagnachmittag bereits sein 40. Saisonspiel für Borussia Dortmund.  © DPA/Tom Weller

Das berichtet die britische Seite von Eurosport. Dem Artikel zufolge wollen die Blues um Erfolgscoach Thomas Tuchel (47) versuchen, den herausragend aufgelegten Zentrumsakteur an die Stamford Bridge zu locken.

Im Raum steht eine Ablöse von 115 Millionen Euro! Nur nochmal zur Erinnerung: Im vergangenen Sommer holten ihn die Schwarz-Gelben vom englischen Zweitligisten Birmingham City für 23 Millionen Euro.

Diese Summe war damals durchaus kritisch gesehen worden, doch diese Stimmen verstummten sehr schnell. Denn schon in den ersten Testspielen des BVB beeindruckte er mit seiner körperlichen Robustheit, Präsenz, Spielintelligenz, Zweikampfstärke und Dynamik.

Vor allem aber seine erstaunliche Reife macht ihn zu einem extrem wertvollen Kicker, der sich in der bisherigen Saison trotz Mini-Durchhängern exzellent entwickelt hat und noch mehr Potenzial besitzt.

Wenig verwunderlich, dass Bellingham unter Coach Edin Terzic (38) gesetzt ist, mittlerweile 39 Saisonspiele (drei Tore, vier Vorlagen) absolviert hat und auch am heutigen Sonntag gegen den SV Werder Bremen in der Startelf steht.

Borussia Dortmund wird Jude Bellingham aller Voraussicht nach nicht gehen lassen

Jude Bellingham (17, r.) begeistert aktuell beim BVB und machte zuletzt auch als Torschütze von sich reden.
Jude Bellingham (17, r.) begeistert aktuell beim BVB und machte zuletzt auch als Torschütze von sich reden.  © dpa/Martin Meissner/Pool AP

Bis auf eine Blessur hielt er trotz seines jugendlichen Alters auch den Belastungen der vielen Englischen Wochen stand und befindet sich in Galaform.

Gegen den VfB Stuttgart erzielte er beim 3:2-Sieg vor einer Woche sein erstes Bundesliga-Tor, in der Champions League überragte er bereits im Viertelfinal-Hinspiel gegen Manchester City und traf im Rückspiel mit einem wunderschönen Schlenzer zur frühen Dortmunder Führung.

Deshalb sagte Skyblues-Coach Pep Guardiola (50) anschließend mit einem Augenzwinkern: "Vielleicht ist er ein Lügner. Er ist so gut für einen 17-Jährigen. Ein fantastischer Spieler."

Genau deshalb wird die Borussia ihn mit Sicherheit nicht in diesem Sommer abgeben. Vor allem dann nicht, wenn die umworbenen Jadon Sancho (20) und/oder Erling Haaland (20) wirklich gehen sollten.

Zumal sich Bellingham in Dortmund wohlfühlt und sich hier auch in der kommenden Saison unter Neu-Coach Marco Rose (44) gut entwickeln kann.

Denn wenn er sein Niveau hält oder sogar nochmal eine Schippe drauflegt, dann führt im Mittelfeldzentrum, wo er auf allen Positionen agieren kann, kein Weg an ihm vorbei.

Titelfoto: dpa/Martin Meissner/Pool AP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0