DFB-Pokal: BVB-Knaller in der ersten Runde! Borussia Dortmund muss im Derby ran

Köln - Ruhrpott-Derby im DFB-Pokal! Bundesliga-Vizemeister Borussia Dortmund muss in der ersten Hauptrunde des Wettbewerbs zum Drittligisten MSV Duisburg.

BVB-Coach Lucien Favre (62) und seine Mannschaft treffen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals auf den MSV Duisburg.
BVB-Coach Lucien Favre (62) und seine Mannschaft treffen in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals auf den MSV Duisburg.  © Bernd Thissen/dpa

Das ergab die Auslosung am Sonntag in der ARD-"Sportschau" im Beisein von DFB-Präsident Fritz Keller.

Kurios: Gleich 23 Platzhalter befanden sich unter den 64 Loskugeln, weil in fast allen Landesverbänden noch die Pokalsieger ausgespielt werden müssen.

"Wir haben deshalb so früh gelost, damit die Amateurvereine sich auf die Hygienegeschichten vorbereiten können. Wir müssen die Stadien benennen, es gibt sehr viele Ungereimtheiten in diesem Jahr", sagte DFB-Präsident Fritz Keller, nachdem die stellvertretende DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich zumindest einige konkrete Partien auslosen konnte.

Die Landespokal-Endspiele sollen am 22. August im Rahmen des "Finaltags der Amateure" ausgetragen werden, allerdings stehen sogar die Finals häufig noch nicht fest.

Bis Mitte August müssen alle Amateurvereine, die als Teilnehmer der ersten Runde infrage kommen, eine Heimspielstätte festlegen und ein mit den zuständigen Behörden abgestimmtes Hygienekonzept vorstellen.

Anschließend sollen schnellstmöglich die genauen zeitlichen Ansetzungen veröffentlicht werden.

Die erste Runde im DFB-Pokal 2020/2021 wird vom 11. bis 14. September ausgetragen und eröffnet die Saison im deutschen Profifußball.

Die zweite Runde findet am 22./23. Dezember statt, das Achtelfinale am 2. und 3. Februar 2021 und das Viertelfinale am 2. und 3. März. Die Halbfinalspiele sollen am ersten Mai-Wochenende stattfinden, das Finale im Berliner Olympiastadion ist diesmal nicht für einen Samstagabend geplant, sondern für den Donnerstag, 13. Mai (Christi Himmelfahrt).

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0