Ex-BVB-Coach mit neuem Job? Premier-League-Klub bastelt an Verpflichtung von Lucien Favre!

London - Es wäre zumindest ein spannendes Projekt! Der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund, Lucien Favre (63), könnte noch einmal den Schritt in die wohl stärkste Liga der Welt wagen. Berichten zufolge bastelt ein Premier-League-Klub an der Verpflichtung des 63-Jährigen!

Lucien Favre (63) könnte vor seiner ersten Trainerstation in der Premier League stehen.
Lucien Favre (63) könnte vor seiner ersten Trainerstation in der Premier League stehen.  © Martin Meissner/AP POOL/dpa

Das berichtet unter anderem der stets gut informierte Guardian.

So solle der einstige Übungsleiter der Bundesliga-Klubs Hertha BSC Berlin, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund vor einem Sprung ins kühle Nass des Neulands sein.

Der Londoner Klub Crystal Palace ist nach der Trennung von Roy Hodgson (73) auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger demnach auf den Schweizer gestoßen und soll mehr als heiß darauf sein, diesen zu verpflichten.

BVB-Transfer perfekt: Malen unterschreibt bis 2026
Borussia Dortmund BVB-Transfer perfekt: Malen unterschreibt bis 2026

Wie das Blatt meldet, gab es zudem bereits Kontakt zwischen beiden Seiten - die in naher Zukunft in konkreten Gesprächen gipfeln sollen.

Für Favre selbst wäre der Schritt auf die Insel einer in unbekanntes Terrain.

Roy Hodgson verabschiedet sich in den Ruhestand - Favre ein Wagnis, oder exzellenter Trainer-Coup?

Roy Hodgson streicht nach vier Jahren bei Crystal Palace sowie nach 45 Jahren als Trainer endgültig die Segel und geht in den Ruhestand.
Roy Hodgson streicht nach vier Jahren bei Crystal Palace sowie nach 45 Jahren als Trainer endgültig die Segel und geht in den Ruhestand.  © Adrian Dennis/PA Wire/dpa

Weder als Spieler noch als Trainer war er jemals auf der Insel tätig, er wäre ein neues Gesicht der Premier League und könnte tatsächlich einer sein, der mithilfe seiner Expertise dem Klub dabei helfen könnte, den nächsten Schritt zu gehen.

Dass er das kann, hat der 63-Jährige nicht nur in seinen Bundesliga-Stationen unter Beweis gestellt.

Auch in Frankreich und der Schweiz genießt er nach seinen Intermezzi bei beispielsweise OGC Nizza oder dem FC Zürich höchstes Ansehen.

BVB-Personalkrise in der Innenverteidigung! Schnappt sich Dortmund einen EM-Fahrer?
Borussia Dortmund BVB-Personalkrise in der Innenverteidigung! Schnappt sich Dortmund einen EM-Fahrer?

Jedoch ist das Traineramt im Haifischbecken Premier League wohl das schwerste überhaupt. Im fortgeschrittenen Traineralter dann doch ein gewisses Wagnis - für beide Parteien.

Crystal Palace hingegen hatte sich nach vier Spielzeiten vom einstigen Nationalcoach der "Three Lions" getrennt. Der 73-jährige Hodgson trat auf eigenen Wunsch zurück und möchte sich nun in den wohlverdienten Ruhestand begeben.

Die "Eagles" schlossen die vergangene Spielzeit auf Rang 14 der Tabelle ab. Nach Ansicht der Klubbosse dürfte es in den kommenden Jahren allerdings gern etwas weiter nach oben gehen.

Bei Palace würde Favre auf ein altes Gesicht der Bundesliga treffen. Der Ex-Mainzer Jean-Philippe Mateta (23) wechselte im Januar in den Selhurst Park.

Titelfoto: Martin Meissner/AP POOL/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: