Grätscht der BVB im letzten Moment bei französischem Top-Talent dazwischen?

Dortmund - Hat Borussia Dortmund doch noch eine Chance bei Sturmjuwel Hugo Ekitike (19)? Eigentlich soll sich das Riesentalent bereits mit Newcastle United über einen Wechsel verständigt haben, doch der junge Angreifer zögert offenbar aus schwarz-gelben Gründen.

Hugo Ekitike (19, v.) wird seine Geburtsstadt Reims höchstwahrscheinlich noch in diesem Sommer verlassen.
Hugo Ekitike (19, v.) wird seine Geburtsstadt Reims höchstwahrscheinlich noch in diesem Sommer verlassen.  © FRANCOIS NASCIMBENI / AFP

Der Transfer des begehrten Rohdiamanten von Stade Reims zu den "Magpies" aus Nordengland gilt als so gut wie fix. 36 Millionen Euro plus zehn Millionen Euro in Boni sollen nach Informationen von RMC Sport für die Dienste des 19-Jährigen in die Champagne fließen.

Laut einem Bericht der Daily Mail darf sich der BVB allerdings noch leise Hoffnungen auf eine Wende im Wechselpoker um den Youngster machen.

Demnach bevorzuge Ekitikes Berater den deutschen Vizemeister als nächste Karrierestation für seinen Schützling, einen Transfer in den St. James' Park habe er hingegen noch nicht final abgesegnet.

BVB-Spieler umworben! Verliert Borussia Dortmund gleich zwei große Talente?
Borussia Dortmund BVB-Spieler umworben! Verliert Borussia Dortmund gleich zwei große Talente?

Der Bundesligist wurde bereits Ende April mit einer Verpflichtung des Senkrechtstarters in Verbindung gebracht. Mehrere Wochen zählte das französische Top-Talent zu den heißesten Kandidaten auf die Sturm-Nachfolge von Erling Haaland (21).

Dennoch befinde sich Newcastle weiterhin in der Pole Position. Beim Wettbieten ist der neureiche Scheichklub gegenüber den Borussen klar im Vorteil. Zudem ist mehr als fraglich, ob Dortmund überhaupt bereit wäre, derart viel Geld für den U20-Nationalspieler in die Hand zu nehmen.

Hugo Ekitike beeindruckte mit seinen Leistungen nicht nur Borussia Dortmund

Das Sturmjuwel Hugo Ekitike (19, r.) hat eine beachtliche Saison hinter sich.
Das Sturmjuwel Hugo Ekitike (19, r.) hat eine beachtliche Saison hinter sich.  © FRANCOIS NASCIMBENI / AFP

Sollte der Wechsel auf die Insel im letzten Moment platzen, könnte sich darüber hinaus auch Paris Saint-Germain beim Ligakonkurrenten aus Reims melden. Dem amtierenden Meister der Ligue 1 wird ebenso großes Interesse an Ekitike nachgesagt.

Eins ist allerdings glasklar: Der 1,90 Meter große Schlaks wird seinen Heimatverein aller Voraussicht nach in diesem Sommer verlassen.

"Er wird wahrscheinlich gehen. Es gibt keinen großen Klub, der sich nicht nach ihm erkundigt hat", sagte Reims-Boss Jean-Pierre Caillot (61) gegenüber Europe 1.

Drei späte Joker-Tore: BVB-Youngster drehen Partie gegen starke Freiburger!
Borussia Dortmund Drei späte Joker-Tore: BVB-Youngster drehen Partie gegen starke Freiburger!

Das ist nicht sonderlich überraschend. Der technisch versierte Angreifer gehörte zu den absoluten Shootingstars der abgelaufenen Spielzeit.

In wettbewerbsübergreifend 26 Einsätzen erzielte er elf Treffer und bereitete vier weitere vor. Und das, obwohl ihn eine Oberschenkelverletzung für mehrere Monate außer Gefecht setzte.

Titelfoto: FRANCOIS NASCIMBENI / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: