Hat der BVB Sancho-Nachfolger an der Angel? Kommt ein französischer Nationalspieler?

Dortmund - Die Gerüchteküche brodelt! Hat Borussia Dortmund in der Ligue 1 einen Nachfolger für den abwanderungswilligen Jadon Sancho (20) gefunden?

Jonathan Ikone (23, v.) erzielte am 7. September 2019 bei seinem Länderspieldebüt direkt sein erstes Tor für Frankreich und traf zum zwischenzeitlichen 4:0 gegen Albanien.
Jonathan Ikone (23, v.) erzielte am 7. September 2019 bei seinem Länderspieldebüt direkt sein erstes Tor für Frankreich und traf zum zwischenzeitlichen 4:0 gegen Albanien.  © dpa/Michel Euler/AP

Laut France Football ist der BVB an Jonathan Ikone (23) vom OSC Lille dran, soll bereit sein, 25 Millionen Euro Ablöse zu bezahlen und ihm einen Vierjahresvertrag anzubieten.

Neu-Coach Marco Rose (44) schaue sich viele Spiele des aktuellen Tabellenführers an und sei vom Offensivmann sehr angetan, heißt es weiter. Er stehe auf dem Wunschzettel der Schwarz-Gelben ganz oben, noch vor Donyell Malen (22, PSV Eindhoven), David Neres (24, Ajax Amsterdam) und Pedro Goncalves (22, Sporting Lissabon).

Das verwundert nicht, passt der viermalige französische Nationalspieler doch perfekt zur Spielphilosophie des Noch-Trainers von Borussia Mönchengladbach.

Bürkis BVB-Ende naht: Schlägt Ex-Bundesliga-Coach zu? Dortmund genügt Mini-Ablöse
Borussia Dortmund Bürkis BVB-Ende naht: Schlägt Ex-Bundesliga-Coach zu? Dortmund genügt Mini-Ablöse

Ikone gilt in Deutschlands südwestlichem Nachbarland als Ausnahmetalent. Er ist im Angriff vielseitig einsetzbar, kann auf der Zehn, im Mittelsturm, als hängende Spitze und vor allem auf beiden Außenbahnen agieren.

Hier wäre er aufgrund seiner enormen Schnelligkeit, Kreativität, engen Ballführung, herausragenden Technik und spektakulären Tempodribblings der perfekte Ersatz für Sancho. Er steht für ebenjene besonderen Momente, die von Zuschauern mit Szenenapplaus bedacht werden. Das ist bei seiner Geschichte wenig verwunderlich.

Großes Fußball-Kino! Highlight-Video des französischen Nationalspielers und Lille-Stars Jonathan Ikone

Jonathan Ikone und Kylian Mbappe sind seit ihrer Kindheit eng befreundet

Jonathan Ikone wäre für Borussia Dortmund und die 1. Bundesliga eine Bereicherung

Jonathan Ikone (23, 2.v.l.) ist durchsetzungsstark und oft nur mit Fouls zu stoppen. Hier versuchen ihn drei PSG-Stars vom Ball zu trennen.
Jonathan Ikone (23, 2.v.l.) ist durchsetzungsstark und oft nur mit Fouls zu stoppen. Hier versuchen ihn drei PSG-Stars vom Ball zu trennen.  © dpa/Michel Spingler/AP

Ikone ist ein enger Freund von PSG-Superstar Kylian Mbappe (22), mit dem er gemeinsam aufwuchs, zur Schule und teilweise sogar in dieselbe Klasse ging. Zudem wirbelten sie von 2004 bis 2010 gemeinsam in der Jugend des AS Bondy die Gegnerreihen durcheinander, ehe sich ihre Wege trennten.

Doch sie blieben immer im Blickfeld des anderen, was in dieser Saison mehr denn je gilt. Schließlich sind beide am letzten Spieltag in der Ligue 1 Konkurrenten. Für Lille (80 Punkte, +40 Tore) und Paris Saint-Germain (79 Zähler, +56 Treffer) geht es noch um die Meisterschaft. Am Ende geht einer von beiden leer aus.

Interessant aus heutiger Sicht: In der Jugend galt Ikone sogar als das größere Talent. Doch obwohl er herausragende Fähigkeiten besitzt, fehlt ihm (noch?) der Killerinstinkt, den Mbappe sich angeeignet hat.

Haaland bleibt bei Dortmund! BVB-Star will seinen Vertrag
Borussia Dortmund Haaland bleibt bei Dortmund! BVB-Star will seinen Vertrag "respektieren"

So ist der Lille-Angreifer zwar unumstrittener Stammspieler (47 Einsätze) und hat großen Anteil am überraschenden Höhenflug seines Teams, erzielte aber nur sieben Tore und gab auch lediglich sieben direkte Vorlagen. Die Zielstrebigkeit geht ihm mitunter noch ein wenig ab. Doch er hat extrem großes Potenzial. Wenn Rose das aus ihm herauskitzeln kann, wäre er für den BVB eine enorme Verstärkung!

Wenig verwunderlich, dass die Verantwortlichen ihm Dortmund schmackhaft machen wollen, indem sie ihm das Stadion und Trainingszentrum zeigen. Als neutraler Fußballfan kann man der Borussia nur die Daumen drücken, dass ihr dieser Transfercoup glückt. Die 1. Bundesliga wäre um einen großartigen Spieler reicher.

Titelfoto: dpa/Michel Spingler/AP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0