Rangnick winken 10 Millionen Euro, wenn er BVB-Star Haaland zu ManUnited lotst!

Dortmund - Stattliche Summe! Ralf Rangnick (63) ist aktuell Interimstrainer von Manchester United und ab dem kommenden Sommer als Berater für die Red Devils tätig. Dabei hat er vor allem eine Aufgabe.

Manchester United will BVB-Sturmstar Erling Haaland (21) dem Vernehmen nach unbedingt haben.
Manchester United will BVB-Sturmstar Erling Haaland (21) dem Vernehmen nach unbedingt haben.  © dpa/Bernd Thissen

Erling Haaland (21) ins Old Trafford zu locken! Laut der "Bild"-Zeitung soll er seine ausgezeichneten Kontakte zum Vater des Weltklasse-Stürmers, Alf-Inge Haaland (49), nutzen, um diesen Transferkracher möglich zu machen.

Schließlich ist der norwegische Angriffsbulle - dem Vernehmen nach - im Sommer dank einer Klausel für 75 Millionen Euro plus Bonuszahlungen zu haben und hat das Interesse aller internationalen Spitzenvereine geweckt.

Mehrfach war zu lesen, dass Real Madrid der Favorit auf eine Verpflichtung sei, Uniteds Lokalrivale Manchester City wurden zumindest Außenseiterchancen eingeräumt. Grätschen die Red Devils dank Rangnick nun dazwischen?

Bleibt BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko in Dortmund? Berater zweifelt
Borussia Dortmund Bleibt BVB-Wunderkind Youssoufa Moukoko in Dortmund? Berater zweifelt

Der kennt auch Haalands umtriebigen Starberater Mino Raiola (54) bestens, weshalb ihm mit der entsprechenden Finanzkraft im Hintergrund durchaus zuzutrauen ist, diesen Deal einzufädeln.

Gelingt ihm das tatsächlich, wird er offenbar fürstlich entlohnt. Von zehn Millionen Euro Beratergage ist die Rede! Wohl auch deshalb dürfte Rangnick in den kommenden Wochen und Monaten hartnäckig versuchen, das möglich zu machen.

Ralf Rangnick soll Manchester United erst stabilisieren und dann den Kader-Umbau vorantreiben

Ralf Rangnick (63, l.) hat offenbar die Aufgabe, den Deal für Manchester United möglich zu machen und Erling Haaland (21) ins "Theatre of Dreams" zu holen.
Ralf Rangnick (63, l.) hat offenbar die Aufgabe, den Deal für Manchester United möglich zu machen und Erling Haaland (21) ins "Theatre of Dreams" zu holen.  © PICTURE POINT/Gabor Krieg/dpa/Peter Dejong/AP

So bekommt Rangnick laut der "Bild" erstmal umgerechnet 7,6 Millionen Euro Gehalt für seinen aktuellen Job als Coach und hat in diesem Zeitraum die Aufgabe, United in der Premier League zu stabilisieren.

Zwar holte Manchester am vergangenen Wochenende ein 1:1 beim FC Chelsea, profitierte dabei aber von einem individuellen Fehler vom italienischen Europameister Jorginho (29) und davon, dass die Blues ihre Überlegenheit sowie Chancen nicht in einen Sieg ummünzen konnten.

Denn fürs Spiel nach vorn taten die Red Devils erstaunlich wenig. Gerade hier muss Rangnick den Hebel ansetzen und dafür sorgen, dass seine Mannschaft wieder ausgewogener agiert und vermehrt die Initiative übernimmt.

BVB-Boss Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: "Prüfen Eilverfahren"
Borussia Dortmund BVB-Boss Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: "Prüfen Eilverfahren"

Dabei hat er eine Problemposition: das zentrale Mittelfeld. Hier stehen ihm zwar technisch versierte und intelligente Akteure wie den bis Jahresende ausfallenden Paul Pogba (28), Fred (28), Nemanja Matic (33), Donny van de Beek (24) und Scott McTominay (24) zur Verfügung, ein echtes Mentalitätsmonster, ein wahrer Kämpfer ist aber nicht dabei, obwohl man gerade so jemanden in der Premier League dringend braucht.

Möglicherweise bekommt Rangnick van de Beek wieder in die Spur, der unter Vorgänger Ole Gunnar Solskjaer (48) hintendran war. Denn auf dieser Position wieder die richtige Mischung zu finden, ist seine drängendste Aufgabe. Langfristig muss hier neues Personal auf Weltklasse-Niveau her. Auch dabei wird der deutsche Übungsleiter voraussichtlich mitreden und den Kader-Umbau von United entsprechend mitgestalten.

Titelfoto: PICTURE POINT/Gabor Krieg/dpa/Peter Dejong/AP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: