Sturmbrecher Anthony Modeste: Wie der BVB ihn einsetzen könnte

Dortmund - Anthony Modeste (34) ist da und trainiert bereits im schwarz-gelben Trikot! Der Sturm-Neuzugang von Borussia Dortmund erhöht die Möglichkeiten im Angriff mit seiner Erfahrung extrem.

Anthony Modeste (34, 2.v.l.) und Salih Özcan (24, r.) liefen 53-mal gemeinsam für den 1. FC Köln auf ...
Anthony Modeste (34, 2.v.l.) und Salih Özcan (24, r.) liefen 53-mal gemeinsam für den 1. FC Köln auf ...  © dpa/Marius Becker

Der Ersatz für Sebastien Haller (28, fällt wegen eines Hodentumors noch lange aus) ist ein ähnlicher Spielertyp wie der Mann von Ajax Amsterdam, unterscheidet sich in den Details aber auch von ihm.

Modeste ist körperlich noch mal ein Stück bulliger sowie wuchtiger als Haller und weitgehend ein reiner Strafraumstürmer. In seinem Hoheitsgebiet ist er über 90 Minuten nur schwer auszuschalten, wenn er halbwegs richtig eingesetzt wird.

Denn der erfahrene Profi weiß genau, wie er seine Physis einsetzen muss, um Bälle zu halten, weiterzuleiten oder selbst zum Abschluss zu kommen. Auch als Wandspieler eignet er sich sehr gut und kann seine mitunter deutlich schnelleren Teamkollegen gekonnt einsetzen oder von ihnen eingesetzt werden.

Insel-Topklubs reiben sich die Hände: Unter dieser Bedingung wird BVB-Juwel Bellingham zum Schnäppchen!
Borussia Dortmund Insel-Topklubs reiben sich die Hände: Unter dieser Bedingung wird BVB-Juwel Bellingham zum Schnäppchen!

Denn dass die individuelle Klasse beim BVB noch mal höher ist als beim 1. FC Köln, ist unbestritten.

Ob Marco Reus (33), Donyell Malen (23), Youssoufa Moukoko (17), Jude Bellingham (19), Mahmoud Dahoud (26), Thorgan Hazard (29) oder die beiden Ex-Geißböcke Marius Wolf (27) und Salih Özcan (24), es gibt viele Akteure, die Modeste im Strafraum in Szene setzen können.

Anthony Modeste kann sich bei Borussia Dortmund erstmals in der europäischen Königsklasse beweisen

... und treffen sich nun bei Borussia Dortmund wieder.
... und treffen sich nun bei Borussia Dortmund wieder.  © IMAGO/Team 2

Gerade die beiden letztgenannten wissen genau, wie sie ihren ehemaligen und neuen Mitspieler bedienen müssen. Mit Özcan stand Modeste bereits 53-mal gemeinsam auf dem Feld, mit Wolf immerhin neunmal.

Sie haben oft genug erlebt, wie kopfballstark der frühere französische U21-Nationalstürmer ist und welche fußballerische Waffe er sein kann. Zudem dürfte er sich gut mit Moukoko und Malen ergänzen, die beide viel schneller als er sind, aber körperlich nicht so kräftig.

Für sie könnte der ehemalige Kölner und Kraichgauer die Lücken reißen, schließlich beschäftigt der erfahrene Profi mit seiner Präsenz meist nicht nur einen Abwehrmann des Gegners.

Halle statt Sevilla: Dieser BVB-Star wird in die 3. Liga degradiert
Borussia Dortmund Halle statt Sevilla: Dieser BVB-Star wird in die 3. Liga degradiert

Kommt dann auch noch Karim Adeyemi (20, Kapselverletzung) zurück, ist der BVB offensiv wahrlich sehr gut aufgestellt, auch für die anstehenden Englischen Wochen.

Denn sofern Modeste halbwegs an seine Leistungen in der vergangenen Saison anknüpfen kann (23 Tore und vier Vorlagen in 35 Einsätzen), ist er für Dortmund ein Gewinn und darf sich vor allem erstmals in der europäischen Champions League auf allerhöchstem Niveau beweisen. In Asien war er übrigens schon in der Königsklasse aktiv (sieben Partien, drei Treffer, vier Assists).

Titelfoto: IMAGO/Team 2

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: