Transfer fix: BVB-Ersatztorwart Marwin Hitz wechselt zu Schweizer Spitzenklub!

Dortmund/Basel - Die Tinte ist trocken! Keeper Marwin Hitz (34) verlässt Borussia Dortmund und wechselt in seine Schweizer Heimat zum FC Basel 1893.

Marwin Hitz (34) war in der Bundesliga für den BVB, den FC Augsburg und den VfL Wolfsburg aktiv.
Marwin Hitz (34) war in der Bundesliga für den BVB, den FC Augsburg und den VfL Wolfsburg aktiv.  © INA FASSBENDER / POOL / AFP

Das bestätigten beide Klubs am Freitagnachmittag. Der Torhüter unterschreibt beim Tabellenzweiten der Super League einen Vertrag bis Sommer 2025.

Trotz seines eigentlich noch bis 2023 laufenden Kontrakts in Dortmund wird laut transfermarkt.de zunächst keine Ablöse fällig. Erst beim Eintreten bestimmter Erfolgsfälle soll eine nicht genannte Summe an die Borussia fließen.

"Wir freuen uns, mit Marwin Hitz einen routinierten Torwart aus der Bundesliga zurück in die Schweiz zu holen, der neben seinen unbestrittenen fussballerischen Qualitäten auch dank seines Charakters und seiner Erfahrung eine wichtige Stütze für unsere junge Mannschaft sein wird", so Basel-Kaderplaner Phlipp Kaufmann (28) in dem offiziellen Statement des Vereins.

BVB glückt Transferkracher: 34-Tore-Stürmer unterschreibt bei Borussia Dortmund!
Borussia Dortmund BVB glückt Transferkracher: 34-Tore-Stürmer unterschreibt bei Borussia Dortmund!

Auch der Torwart selbst freut sich auf die neue Aufgabe in seiner Heimat. "Ich durfte in der Nati bereits mit vielen ehemaligen FCB-Spielern zusammenspielen, die allesamt sehr vom FC Basel geschwärmt haben. Auch darum war Basel immer schon ein reizvoller Klub für mich und ich bin sehr froh, dass es mit dem Wechsel nun geklappt hat", erklärte Hitz.

Der 34-Jährige kam im Juli 2018 vom FC Augsburg zum BVB. In vier Jahren absolvierte er 46 Pflichtspiele für die Dortmunder, in denen er 19-mal ohne Gegentor blieb.

Insgesamt stand er in 181 Bundesligapartien zwischen den Pfosten, gewann 2009 die Meisterschaft mit dem VfL Wolfsburg und 2021 den DFB-Pokal mit den Schwarz-Gelben.

Titelfoto: INA FASSBENDER / POOL / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: