Verstärkung für die BVB-Offensive? Dieser Chelsea-Star soll schon im Winter kommen

Dortmund - Bedient sich Borussia Dortmund bei Ex-Coach Thomas Tuchel (48)? Angeblich basteln die Schwarz-Gelben an einem Wechsel von Hakim Ziyech (28).

Hakim Ziyech (28, Mitte) hat beim FC Chelsea nur selten Grund zum Jubeln. Wagt er deshalb den Schritt zum BVB?
Hakim Ziyech (28, Mitte) hat beim FC Chelsea nur selten Grund zum Jubeln. Wagt er deshalb den Schritt zum BVB?  © John Walton/PA Wire/dpa

Der marokkanische Spielmacher steht laut Informationen der Bild ganz oben auf dem Zettel der Borussen.

Beim FC Chelsea aus London übernimmt der 28-Jährige seit seiner Ankunft aus den Niederlanden noch nicht die gewünschte Rolle und muss sich oftmals der starken Konkurrenz im Kampf um einen begehrten Platz in der Startformation geschlagen geben.

Dieses Problem hätte er beim Tabellenzweiten der 1. Bundesliga wohl nicht. Seit dem Abgang von Jadon Sancho (21) zu Manchester United klafft ein kreatives Loch im Offensivspiel der Mannschaft von Marco Rose (45).

Nach zweiter Krebs-OP: BVB-Stürmer Sébastien Haller meldet sich aus dem Krankenhaus
Borussia Dortmund Nach zweiter Krebs-OP: BVB-Stürmer Sébastien Haller meldet sich aus dem Krankenhaus

Das könnte der technisch brillante Linksfuß bald füllen. Zwar stellen die Dortmunder mit 28 Treffern hinter dem FC Bayern München immer noch die zweitbeste Offensive der Liga, doch besonders nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Erling Haaland (21, Probleme im Hüftbeuger) und US-Talent Giovanni Reyna (18, Muskelverletzung) wirken die Angriffsbemühungen zu oft ideenlos.

Um ein ernsthaftes Wörtchen im Meisterschaftsrennen mitreden zu können, benötigt der amtierende DFB-Pokalsieger wohl weitere Verstärkungen im Winter, da auch Neuzugang Donyell Malen (22) noch nicht die gewünschten Leistungen zeigt.

Machen Sportchef Michael Zorc (59) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (62) im Januar ernst und locken den Premier-League-Star nach Deutschland? Zumindest soll der BVB großes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Hakim Ziyech ist beim FC Chelsea auf dem Abstellgleis, schlägt Borussia Dortmund zu?

Ein kurzer Lichtblick: Beim 1:0-Erfolg gegen Malmö FF in der Champions League gelang Hakim Ziyech (28, l.) das Tor des Tages.
Ein kurzer Lichtblick: Beim 1:0-Erfolg gegen Malmö FF in der Champions League gelang Hakim Ziyech (28, l.) das Tor des Tages.  © Andreas Hillergren/TT News Agency via AP/dpa

Ganz billig dürfte die Angelegenheit aber nicht werden. Ziyech wechselte erst im Sommer 2020 für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam an die Stamford Bridge und unterzeichnete einen Vertrag bis 2025. Deswegen steht zunächst ein Leihgeschäft im Raum.

Dem Bericht zufolge möchte der 35-fache Nationalspieler die "Blues" im kommenden Transferfenster nämlich unbedingt verlassen. Verständlicherweise, denn im englischen Oberhaus stand er in der aktuellen Spielzeit erst zweimal in der Startaufstellung.

In insgesamt vier Einsätzen sammelte der Champions-League-Sieger noch keinen Scorerpunkt. Zumindest in der Königsklasse läuft es etwas besser, dort ließ Tuchel ihn in drei Begegnungen starten, der Dribbelkünstler dankte es ihm mit einem Treffer gegen Malmö FF.

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko: So sieht der Stürmer seine Zukunft
Borussia Dortmund BVB-Juwel Youssoufa Moukoko: So sieht der Stürmer seine Zukunft

Schon vergangenes Jahr konnte Ziyech nicht an seine Effizienz in der Eredivisie anknüpfen, wo er in 216 Spielen 79 Mal knipste und beachtliche 97 Torvorlagen sammelte.

Bei der starken Konkurrenz um Mason Mount (22), Kai Havertz (22), Christian Pulisic (23) und Callum Hudson-Odoi (21) ist es also nicht unwahrscheinlich, dass der Edeltechniker die Flucht ergreift.

Titelfoto: John Walton/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: