Wolfsburg-Anhängerin zeigt Haaland den Finger: Diese Jubel-Szene um den BVB-Bomber geht viral!

Dortmund - Er ist wieder da - und wie! Erling Haaland (21) ist früher als gedacht wieder zurück auf dem Platz - und traf direkt für Borussia Dortmund. Für besondere Erheiterung sorgt inzwischen jedoch nicht der Treffer, sondern eher der Jubel des 21-Jährigen.

Mit dem nackten Finger zeigt man nicht auf Leute, lieber Erling!
Mit dem nackten Finger zeigt man nicht auf Leute, lieber Erling!  © Swen Pförtner/dpa

Gerade einmal neun Minuten dauerte es, da schepperte es im Gehäuse des VfL Wolfsburg, und der Norweger setzte den Schlusspunkt unter den 3:1-Auswärtserfolg bei den Wölfen.

Als wäre er nie weg gewesen, traf er prompt im Erling-Haaland-Style.

Und der norwegische Sturm-Büffel ist auch für seine etwas unorthodoxen Jubel bekannt. So auch nach dem Tor in der Volkswagen Arena.

BVB scharf auf flinken Flügelflitzer! Schnappt sich Dortmund ein Top-Talent?
Borussia Dortmund BVB scharf auf flinken Flügelflitzer! Schnappt sich Dortmund ein Top-Talent?

Haaland traf, lief in Richtung der Traversen, ging auf ein Knie herunter und zeigte mit dem Finger in Richtung der Sitzschalen.

Mit nacktem Finger zeigt man doch aber nicht auf Leute, lieber Erling!

Und was der Bengel ja eigentlich nicht machen sollte, quittierte eine dort sitzende Frau ebenfalls - dann auch mit einer Geste am Rande der Gürtellinie.

Aus ihrer verschränkten Armhaltung heraus zeigte sie dem BVB-Knipser nämlich den in grün-weiße Fäustlinge eingemummelten Mittelfinger. Touché.

Tore von Erling Haaland gefallen nun mal nicht jedem...

Dieser kleine Zwist wurde dann glücklicherweise auch von den Kameras eingefangen, was es nun mittlerweile zu einem Twitter-Hit macht.

Und sogar der Torschütze selbst hat inzwischen über den Social-Media-Dienst reagiert. Er retweetete eine Aufnahme und kommentierte dazu: "Das ist es doch, warum wir Fußball lieben."

Seine Fans lachen sich schlapp und vergeben dem hitzigen VfL-Anhänger seine Stinkefinger-Affäre mit Sicherheit.

Erling Haaland reagiert via Twitter

Gerade mit den drei Punkten im Gepäck und dem wiedergekehrten Topstürmer fühlt man sich bei Schwarz-Gelb nach dem Champions-League-Aus am Mittwoch wohl ein wenig rehabilitiert und schöpft neue Kraft im Hinblick auf das Kracher-Duell am kommenden Samstag gegen den FC Bayern München im Dortmunder Signal Iduna Park.

Mal sehen, wie viele verbotene Finger beim Topspiel verteilt werden...

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa, Screenshot/Twitter chris

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: