Aus beim Afrika-Cup! Gladbach darf auf baldige Rückkehr von Bensebaini hoffen

Mönchengladbach - Früher als gedacht! Ramy Bensebaini (26) wird nach dem vorzeitigen Ausscheiden beim Afrika-Cup schon bald zu seinem Klub Borussia Mönchengladbach zurückkehren.

Linksverteidiger Ramy Bensebaini (26, r.) ist sowohl offensiv als auch defensiv ein wichtiger Faktor bei den Fohlen.
Linksverteidiger Ramy Bensebaini (26, r.) ist sowohl offensiv als auch defensiv ein wichtiger Faktor bei den Fohlen.  © picture alliance/dpa/Marius Becker

Mit Algerien trat Bensebaini dieser Tage bei den Kontinentalmeisterschaften in Kamerun an.

Im Jahr 2019 gelang noch der große Coup, als im Finale mit 1:0 gegen den Senegal gewonnen wurde. Dieses Mal war schon nach der Vorrunde Schluss.

Ein Remis gegen Underdog Sierra Leone (0:0) und zwei Niederlagen gegen Äquatorialguinea (0:1) und die Elfenbeinküste (1:3) ließen den Titelverteidiger in der Gruppe E vorzeitig ausscheiden. Der Traum vom erneuten Pokalerfolg ist damit ausgeträumt!

Gladbach schießt die TSG 1899 Hoffenheim bei wahrem Fußballfest aus dem Stadion!
Borussia Mönchengladbach Gladbach schießt die TSG 1899 Hoffenheim bei wahrem Fußballfest aus dem Stadion!

Passend zur Stimmung bei seinem Arbeitgeber: Auch die Fohlen mussten am Mittwoch ihre Titelhoffnungen für dieses Jahr begraben, nachdem sie mit einer 0:3-Blamage gegen Hannover 96 im DFB-Pokal ausgeschieden sind.

Beim kommenden Ligaspiel gegen den 1. FC Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) wird Bensebaini noch nicht mit von der Partie sein, dafür aber am 5. Februar (15.30 Uhr), wenn Gladbach bei Arminia Bielefeld gefordert ist.

Wäre der Algerier mit seinem Nationalteam erneut bis ins Finale (6. Februar) des Afrika-Cups vorgedrungen, so hätte er dem Klub noch einige Wochen länger gefehlt.

Vorn und hinten: Ramy Bensebaini fehlt Borussia Mönchengladbach

Seinen bislang letzten Treffer für Borussia Mönchengladbach erzielte Ramy Bensebaini (26, l.) am 16. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt.
Seinen bislang letzten Treffer für Borussia Mönchengladbach erzielte Ramy Bensebaini (26, l.) am 16. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt.  © picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Gut für die Borussia, denn im Team von Cheftrainer Adi Hütter (51) ist Bensebaini ein gefragter Mann.

Elf Startelfeinsätze hat der Linksverteidiger in dieser Saison schon gesammelt, ein weiteres Mal wurde er in der Halbzeitpause eingewechselt.

Dabei gelangen ihm eine Vorlage und vier eigene Treffer - darunter ein Doppelpack beim 5:0-Pokalerfolg gegen den FC Bayern München.

Ukraine gegen Mönchengladbach: ProSieben zeigt "mehr als ein Fußballspiel" im Live-Programm
Borussia Mönchengladbach Ukraine gegen Mönchengladbach: ProSieben zeigt "mehr als ein Fußballspiel" im Live-Programm

Vor allem vom Punkt ist er ein sicherer Schütze. Zuletzt verwandelte Bensebaini einen Strafstoß gegen Eintracht Frankfurt. Der Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich reichte jedoch nicht, am Ende verlor Gladbach dennoch mit 2:3.

Aber auch in der Defensive ist der Linksfuß ein wichtiger Faktor. Er kann sowohl in der Dreier- als auch in der Viererkette spielen und ist aufgrund seiner Schnelligkeit zur schwer zu überlaufen.

Genau der Typ Verteidiger, den die Fohlen derzeit unbedingt brauchen!

Titelfoto: picture alliance/dpa/Marius Becker

Mehr zum Thema Borussia Mönchengladbach: