Gladbach-Spieler Breel Embolo rassistisch beleidigt: Fohlen suchen Täter!

Mönchengladbach - Die Fohlen sind erschüttert! Fußballprofi Breel Embolo (23) von Borussia Mönchengladbach wurde auf Instagram von einem anonymen User rassistisch beleidigt.

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose umarmt Breel Embolo während des Spiels des FSV Mainz 05 gegen Borussia.
Mönchengladbachs Trainer Marco Rose umarmt Breel Embolo während des Spiels des FSV Mainz 05 gegen Borussia.  © Torsten Silz/dpa

Die Tat ereignete sich demnach am vergangenen Samstag in dem sozialen Netzwerk, teilte der Verein entsprechend auf Facebook mit. "Borussia ist erschüttert und verurteilt solche Anfeindungen aufs Schärfste", heißt es auf der Seite.

Ein anonymer Nutzer namens "lenna_rt1904" soll den Schweizer Nationalspieler laut Wortlaut "aufs Übelste rassistisch beleidigt" haben.

Embolo hat eine schwarze Hautfarbe und afrikanische Wurzeln. Der Mittelstürmer wurde im Jahr 1997 in Kamerun geboren. Die Anfeindungen widersprächen komplett den Werten von Borussia Mönchengladbach, teilte der Klub weiter mit.

Die gesamte Mannschaft stehe klar gegen Rassismus und für Toleranz. Sowohl das Trainer- als auch das Betreuerteam der Fohlen stünden hinter Embolo und "allen anderen Fußballspielern, die solche Anfeindungen ertragen müssen".

Zusammen mit den Behörden versuchen die Verantwortlichen nun, den Täter zu ermitteln. Sein Instagram-Profil habe er bereits gelöscht. Der Sportverein sei über jeden sachdienlichen Hinweis dankbar.

Borussia Mönchengladbach postet Mannschaftsfoto als Zeichen der Anteilnahme für Breel Embolo

Als Zeichen der Anteilnahme und des Respekts für Embolo postete der Fußballklub ein aktuelles Teamfoto. Der Facebook-Beitrag wurde knapp 300 Mal geteilt und bekam bislang über 400 Kommentare.

Titelfoto: Torsten Silz/dpa

Mehr zum Thema Borussia Mönchengladbach:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0