Sachsenpokal: FSV Zwickau reicht ein Tor bei Chemie Leipzig fürs Halbfinale

Leipzig - Der FSV Zwickau darf dank Felix Drinkuth weiter auf den ersten Triumph im Sachsenpokal hoffen! Bei Regionalligist BSG Chemie Leipzig setzte sich der Favorit knapp mit 1:0 (0:0) durch.

Umkämpftes Sachsenpokal-Match am Samstagnachmittag zwischen dem FSV Zwickau (hier Manfred Starke, l.) und der BSG Chemie Leipzig (hier Manuel Wajer).
Umkämpftes Sachsenpokal-Match am Samstagnachmittag zwischen dem FSV Zwickau (hier Manfred Starke, l.) und der BSG Chemie Leipzig (hier Manuel Wajer).  © Picture Point/Roger Petzsche

Die "Chemiker" hatten am 1. November ihr letztes Pflichtspiel bestritten, wiesen aber nach, dass sie durch die Spielpause verbunden mit dem späteren Saisonabbruch in der Regionalliga Nordost mitnichten außer Tritt geraten sind.

Zwickau hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, fand jedoch keine Mittel, den grün-weißen Abwehrriegel zu überwinden.

Stattdessen musste der Drittligist auf der Hut sein, nicht in Konter zu laufen, wie in der 27. Minute, als Leipzigs Alexander Bury im Mittelfeld hart in den Zweikampf ging und Morgan Fassbender plötzlich freie Fahrt hatte. Vor Johannes Brinkies lud der pfeilschnelle Angreifer durch und jagte den Ball knapp drüber.

Mit dem Seitenwechsel kam Drinkuth und damit frischer Wind in die zähe Partie. Zwickau war zwingender, doch die nächste dicke Möglichkeit hatte wieder Chemies Fassbender, der abermals über den Querbalken traf (67.).

Das Geduldsspiel hielt an, bis Can Coskun einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf Drinkuth zirkelte, der Benjamin Bellot mit einem straffen Kopfball überwand und den FSV ins Halbfinale schickte (72.).

Aufstellungen für das Sachsenpokal-Viertelfinale zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem FSV Zwickau

Erleichterter Jubel beim FSV nach dem goldenen Tor von Felix Drinkuth (2.v.l.).
Erleichterter Jubel beim FSV nach dem goldenen Tor von Felix Drinkuth (2.v.l.).  © Picture Point/Roger Petzsche

Im Halbfinale trifft der FSV Zwickau auf den Chemnitzer FC, der sich parallel mit 1:0 gegen den VfB Auerbach durchsetzte. Wann das Match stattfindet, steht noch nicht fest. Das Endspiel soll aber am "Finaltag der Amateure" am 29. Mai über die Bühne gehen.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0