Harter Kampf trotz Chancenplus: Chemie Leipzig besiegt Auerbach!

Auerbach - In einer hart umkämpften Regionalliga-Partie zwischen der BSG Chemie Leipzig und dem Gastgeber VfB Auerbach mit allerhand Chancen auf beiden Seiten konnten sich die Grün-Weißen am Ende mit einem zeitweise wackeligen, aber dennoch verdienten 2:0 (1:0) durchsetzen.

Stephane Mvibudulu traf schon früh zum zwischenzeitlichen 1:0 (13.). (Archivbild)
Stephane Mvibudulu traf schon früh zum zwischenzeitlichen 1:0 (13.). (Archivbild)  © Imago Images / Picture Point

Die Treffer für die Leutzscher erzielten Stephane Mvibudulu (13. Minute) zum 1:0-Halbzeitstand sowie Alexander Bury zum 2:0-Endstand (90.).

Beide Mannschaften sind als klare Sieger aus den Sachsenpokal-Partien der vergangenen Woche hervorgegangen. 

Die Grün-Weißen besiegten den Reichenbacher FC mit 4:0 (TAG24 berichtete), die Vogtländer ließen den Siebtligisten aus Weixdorf mit einem 11:0 ebenfalls alt aussehen.

In der Regionalliga Nordost hatten die Leipziger und Trainer Miroslav Jagatic einen durchaus respektablen Saisonstart. Zuletzt errangen sie nach einem 2:0-Sieg gegen den FSV 63 Luckenwalde (TAG24 berichtete) den vierten Platz der Tabelle.

Auerbach hingegen verlor mit 2:3 beim Tabellenführer FC Viktoria 1889 Berlin und startete am Samstag von Platz 13 der Rangliste.

Die offiziell 999 Zuschauer in der Arena zur Vogtlandweide sahen von Beginn an ein Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. So hätte das 1:0 für die Leipziger bereits in der 1. Spielminute durch Mvibudulu fallen können. Und auch Auerbachs Thomas Stock hatte nur fünf Minuten später die Führung auf dem Fuß (6.).

Nach einer knappen Viertelstunde nutzten die Grün-Weißen die Gelegenheit. Auerbachs Stürmer Marc-Philipp Zimmermann gelang es nicht zu klären, Björn Nikolajewski konnte abziehen. Dank der mittelmäßigen Klärung von Keeper Stefan Schmidt brauchte Mvibudulu nur einschieben (13.). Frühe Führung für die BSG!

Trotz weiterer hundertprozentiger Chancen durch Mvibudulu (29.) und Kirstein (44.) auf der einen und Zimmermann (45.+1) auf der anderen Seite blieb es beim 1:0-Halbzeitstand.

Die Startaufstellungen der Partie VfB Auerbach gegen die BSG Chemie Leipzig

Die Leipziger konnten in Auerbach den fünften Sieg der Saison einfahren. (Archivbild)
Die Leipziger konnten in Auerbach den fünften Sieg der Saison einfahren. (Archivbild)  © BSG Chemie Leipzig/Christian Donner

Auerbach wollte den Ausgleich, Alexander Bury machte den Deckel drauf

Alexander Bury machte in der 90. Minute alles klar. (Archivbild)
Alexander Bury machte in der 90. Minute alles klar. (Archivbild)  © Picture Point / Gabor Krieg

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Leipziger weiter bissig. Nach einer Flanke von links kam Kirstein zum Abschluss – wieder nur der Außenpfosten (48.)!

Obwohl Auerbach in dieser Hälfte noch keine wirklichen Torchancen hatte, tat sich Chemie schwer, mit den eigenen Gelegenheiten den Deckel drauf zu machen.

Wieder fast das 2:0! Burys Schuss, der nach einer klasse Ballannahme aus 17 Metern flach abziehen konnte, wurde von Schmidt perfekt abgewehrt (69.).

Stattdessen fing Auerbach so langsam an, auf den Ausgleich zu drücken. So köpfte Zimmermann den Ball nur knapp rechts am Tor vorbei (75.).

Und obwohl der Ausgleich durchaus verdient gewesen wäre, war es letztendlich Bury, der den Unterschied machte und den Ball kurz vor Schluss zum 2:0-Endstand im gegnerischen Tor versenkte (90.). 

Die Chemiker erklommen mit diesem Sieg Platz 3 in der Tabelle der Regionalliga Nordost.

Am kommenden Samstag empfängt Chemie Leipzig den Bischofswerdaer FV 08 um 13.30 Uhr im Alfred-Kunze-Sportpark. Zeitgleich ist Auerbach Gastgeber für den VfB Germania Halberstadt.

Titelfoto: BSG Chemie Leipzig/Christian Donner

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0