"Hat uns umgehauen": Fans von Chemie Leipzig spenden Mega-Summe

Leipzig – Die Fans von Fußball-Regionalligist BSG Chemie Leipzig haben ihren Verein mit 185.000 Euro unterstützt. 

Chemie-Boss Frank Kühne: "Was hier in den letzten Tagen passiert ist, hat uns alle förmlich umgehauen."
Chemie-Boss Frank Kühne: "Was hier in den letzten Tagen passiert ist, hat uns alle förmlich umgehauen."  © Picture Point / Gabor Krieg

Die Summe wurde durch die Aktion "Das kann doch einen Leutzscher nicht erschüttern" eingespielt. 

Das Geld soll dem Club helfen, Einnahmeverluste durch die Corona-Krise abzufedern. 

Die Chemie-Anhänger hatten insgesamt 3217 Pakete zu unterschiedlichen Preisen erworben.

Nach Trennung von Chemie Leipzig: Faßbender heuert bei diesem Drittligisten an
BSG Chemie Leipzig Nach Trennung von Chemie Leipzig: Faßbender heuert bei diesem Drittligisten an

 "Was hier in den letzten Tagen passiert ist, hat uns alle förmlich umgehauen. Chemie lebt mehr denn je", sagte Chemie-Boss Frank Kühne in einer Mitteilung auf der Vereins-Homepage.

Laut Schatzmeister Florian Berger würden die Einnahmen helfen, bis zum Saisonende durchzuhalten. 

"Auch wenn man betonen muss, dass von der Summe noch Geld abgeht", sagte Berger der "Bild"-Zeitung. 

Nach Abzug der Umsatzsteuer und Produktionskosten blieben rund 125.000 Euro übrig. "Im Vergleich zu anderen Klubs sind wir momentan sicherlich in einer besseren Lage, mittelfristig kann das jedoch ganz anders aussehen", sagte Berger.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig: