"Nicht wegzudenken": Chemie Leipzig verlängert mit Kapitän Karau

Leipzig - Obwohl die Fußball-Regionalliga Nordost noch immer stillsteht, wird Kapitän Stefan Karau (35) der BSG Chemie Leipzig noch mindestens ein weiteres Jahr treu bleiben.

Stefan Karau (35) bleibt den Fans der BSG noch mindestens bis zum Sommer 2022 erhalten.
Stefan Karau (35) bleibt den Fans der BSG noch mindestens bis zum Sommer 2022 erhalten.  © Picture Point / Gabor Krieg

Der 35-jährige Abwehrchef hat seinen auslaufenden Vertrag bis zum Sommer 2022 verlängert. Das gab der Klub aus Leutzsch am Freitag bekannt. Man beschäftige sich trotz aller Umstände aktuell fleißig mit der Kaderplanung für die nächste Saison.

"Ich freue mich auf eine weitere Saison in einem tollen Team und bin guten Mutes, dass wir an die Leistungen aus diesem Jahr anknüpfen können", so der gebürtige Sachse.

Es komme jedoch nicht nur auf ihn und auf sein Team an, sondern auch auf die überragenden Fans, mit deren Hilfe die Chemiker ihre Ziele erreichen wollen.

Karau, der im Leutzscher Holz ausgebildet wurde, kickt nach Stationen in Eilenburg und Halle seit 2014 für die Grün-Weißen und ist damit dienstältester Spieler der BSG. Bisher bestritt er 187 Pflichtspiele und erzielte drei Treffer.

BSG-Sportdirektor Andy Müller-Papra (39) zeigt sich beeindruckt von Karau und dessen stetiger Weiterentwicklung: "Er ist in der aktuellen Verfassung nicht wegzudenken, daher ist die Verlängerung die logische Konsequenz. Ich ziehe meinen Hut vor Stefans Einstellung zum Sport."

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0