Verstärkung aus Probstheida: Chemie Leipzig verpflichtet Stephané Mvibudulu

Leipzig - Die BSG Chemie Leipzig bekommt Verstärkung aus dem Südosten der Stadt: Stephané Mvibudulu wechselt vom 1. FC Lok zu den Grün-Weißen.

Sportdirektor Andy Müller-Papra begrüßt Stephané Mvibudulu in Leutzsch.
Sportdirektor Andy Müller-Papra begrüßt Stephané Mvibudulu in Leutzsch.  © BSG Chemie Leipzig

Der 27-jährige Offensivmann bringt jede Menge Erfahrung mit nach Leutzsch. So hat er neben 91 Einsätzen in der Regionalliga bereits für 1860 München in der 2. Bundesliga gespielt, aber auch schon 42 Spiele für Sonnenhof Großaspach, die Stuttgarter Kickers und Wehen Wiesbaden in der 3. Liga bestritten.

Der pfeilschnelle Stürmer freut sich auf die neue Aufgabe: "Die sportliche Perspektive, weiter in der Regionalliga Nordost spielen zu können und eine gut funktionierende Mannschaft vorzufinden, die mich damals selbst vor Probleme gestellt hat, haben mich überzeugt."

Und weiter: "Meine persönlichen Ziele sind, mich gut und schnell ins Team einzufügen, um zukünftig die Mannschaft dabei zu unterstützen, Siege auf dem Spielfeld einzufahren. Außerdem hoffe ich natürlich, dass ich gesund bleibe. Mit Chemie verbinde ich eine sehr große Fan-Anhängerschaft und Tradition."

Nachdem er in der vergangenen Saison, wie auch schon in seiner Jugend, in Probstheida aktiv war, unterschreibt Stephané Mvibudulu in Leutzsch nun einen Zweijahresvertrag. 

Sportdirektor Andy Müller-Papra freut sich über die Unterstützung: "Stephané ist für uns offensiv variabel einsetzbar. Er ist ein sehr schneller Spieler mit einem guten 1-gegen-1-Verhalten und soll der Mannschaft mit seiner Erfahrung aus der 2. und 3. Liga helfen, offensiv noch mehr Durchschlagskraft zu erlangen."

Titelfoto: BSG Chemie Leipzig

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0