Ausfall des besten CFC-Standard-Schützen schmerzt: Ohne Bickel nach Berlin

Chemnitz – Dieser Ausfall tut dem Chemnitzer FC richtig weh! Ohne Christian Bickel (30) treten die Himmelblauen am Sonntag die Reise in die Hauptstadt an. Dort sollen gegen Tennis Borussia möglichst die nächsten drei Punkte her.

Schmerzhafter Ausfall: Der CFC muss bei TeBe auf Christian Bickel (30) verzichten.
Schmerzhafter Ausfall: Der CFC muss bei TeBe auf Christian Bickel (30) verzichten.  © Picture Point/Gabor Krieg

Auf ihren besten Standard-Schützen muss die Mannschaft von Trainer Daniel Berlinski (35) verzichten. Bickel beklagt einen Außenmeniskus-Riss im rechten Knie. Die letzten drei Partien des Jahres finden ohne ihn statt.

"Das ist ein Ausfall, den wir auf Dauer nicht kompensieren können", sagt Berlinski, der mit seinem Team seit sieben Spielen ungeschlagen ist.

Bickel verzichtet auf eine Operation, setzt stattdessen auf die konservative Behandlung und hofft, dadurch schneller zur Mannschaft zurückkehren zu können.

Spielt der CFC mit einer Notelf? Chemnitz muss zum Auftakt gegen Lichtenberg ran
Chemnitzer FC Spielt der CFC mit einer Notelf? Chemnitz muss zum Auftakt gegen Lichtenberg ran

"Mir tut es für den Jungen echt leid. Im Sommer hat er wegen seiner Herzbeutel-Entzündung länger gefehlt, konnte dadurch die Vorbereitung nicht mit uns bestreiten und brauchte seine Zeit, um wieder auf das entsprechende Leistungsniveau zu kommen", so Berlinski.

Am 12. Spieltag, beim 1:1 am 24. September gegen den BFC Dynamo, bestritt Bickel sein erstes Regionalliga-Spiel. "Die letzten Wochen war er sehr gut drauf. Jetzt fällt er wieder aus. Das schmerzt einfach", ergänzt Berlinski.

Neun Tore hat Bickel in dieser Saison vorbereitet - sechs in der Liga, drei im Landespokal. In der Vorwoche beim 2:0-Sieg gegen den SV Tasmania Berlin schlug er den Freistoß, den Robert Zickert (31) erfolgreich einköpfte.

Wer ersetzt CFC-Kicker Christian Bickel?

Wer wird Bickel zum Rückrunden-Auftakt als Standard-Schütze ersetzen?

"Da gibt es verschiedene Möglichkeiten", antwortet Berlinski und verweist auf Spieler wie Riccardo Grym (22) oder Niclas Walther (19). Grym fehlte zuletzt wegen Rückenproblemen. Walther saß zweimal in Folge auf der Bank. "Auch Stanley Keller (19) oder Felix Schimmel (22) haben einen guten Fuß", erklärt der Coach.

Man darf gespannt sein, wer sich am Sonntag ab 13 Uhr im Mommsenstadion den Ball schnappt.

"Ich glaube, dass Christian Bickel die besten Standards bei uns schlägt. Aber es ist nicht so, dass wir keine Alternativen hätten", versichert Berlinski.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: