Bereits acht Spieler weg! Wie groß fällt der Umbruch beim CFC aus?

Chemnitz - Wie groß fällt der Umbruch beim Chemnitzer FC aus? Wie stark wird sich das Gesicht der Mannschaft verändern?

Kapitän Tobias Müller (l., 28, gegen BFC-Kicker Sebastian Hertner, 31) hat noch keinen neuen Vertrag unterschrieben.
Kapitän Tobias Müller (l., 28, gegen BFC-Kicker Sebastian Hertner, 31) hat noch keinen neuen Vertrag unterschrieben.  © picture point/Sven Sonntag

Die ersten Spielerabgänge stehen fest - insgesamt acht an der Zahl. Mit Christian Bickel (31, Karriereende) und Lukas Aigner (26, FC Schweinfurt 05) müssen zwei Leistungsträger ersetzt werden.

Andere Stammkräfte wie Kilian Pagliuca (25), Kevin Freiberger (33), Tobias Müller (28), Tim Campulka (23) und Okan Kurt (27) haben noch nicht verlängert. Was laut Trainer Christian Tiffert (40) nicht immer am Verein liegt.

"Ich kann als Trainer Wünsche äußern: Mit wem würde ich gern in die neue Saison gehen? Aber es gehören immer zwei, mit Spieler-Berater manchmal auch drei Seiten dazu. Fühlt sich der Spieler wohl? Was hat er für Alternativen? Will er sich abseits des Fußballs im privaten Bereich verändern? Das sind alles Sachen, auf die wir keinen Einfluss haben", erklärt der 40-Jährige.

CFC sorgt beim TV Oberfrohna für das nächste Schützenfest
Chemnitzer FC CFC sorgt beim TV Oberfrohna für das nächste Schützenfest

Tiffert geht nicht vom einem Komplett-Umbruch aus. "Wir wollen ein gewisses Grundgerüst erhalten und werden bei einem 20-Mann-Kader nicht mit 15 Neuen aufdribbeln", verrät der Chefcoach: "Vieles hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten bewährt, war richtig gut. Da soll es einfach weitergehen."

Die Spieler, deren Verträge am 30. Juni auslaufen und mit denen die Chemnitzer weiterhin planen, hätten klar kommuniziert bekommen, in welche Richtung es in der kommenden Saison gehen soll.

Tiffert: "Wenn gewisse Dinge dann einfach nicht klappen, müssen wir uns nach Alternativen umschauen. Das wird ein spannender Sommer."

CFC-Trainer Christian Tiffert (40) geht nicht von einem totalen Umbruch aus. Ein gewisses personelles Gerüst soll da sein.
CFC-Trainer Christian Tiffert (40) geht nicht von einem totalen Umbruch aus. Ein gewisses personelles Gerüst soll da sein.  © Picture Point/Gabor Krieg

Präsentiert der CFC bald den ersten Neuzugang?

Der 20-jährige Sarwar Osse (r., im Zweikampf mit Furkan Kircicek, 25) könnte der erste Neue beim CFC werden.
Der 20-jährige Sarwar Osse (r., im Zweikampf mit Furkan Kircicek, 25) könnte der erste Neue beim CFC werden.  © Picture Point/Gabor Krieg

Ein möglicher Neuzugang könnte Linksaußen Sarwar Osse (20) vom Absteiger VfB Auerbach sein. Laut TAG24-Informationen haben die Chemnitzer ihre Fühler nach dem 20 Jahre alten Syrier ausgestreckt.

Osse wechselte vor einem Jahr vom VfB Fortuna Chemnitz ins Vogtland. Er kam 29-mal zum Einsatz und war am 8. Mai beim 1:4 gegen die Himmelblauen auffälligster Spieler im Team der Auerbacher.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: