Trainingsplanung beim CFC in Zeiten von Corona? Fast unmöglich!

Chemnitz - Freitagmittag, Anruf bei CFC-Chefcoach Patrick Glöckner. Der Fußball-Lehrer verrät TAG24 seine Pläne für die kommende Trainingswoche: Dienstag erstmals Training mit der kompletten Mannschaft. Je nach Punktspielstart am Dienstag oder Mittwoch Abreise in das vom DFB-Hygienekonzept geforderte Quarantäne-Hotel, von wo aus die Himmelblauen täglich ins Sportforum zum Training fahren können.

Müssen immer wieder improvisieren, weil ständig Neuigkeiten über das Handy rauschen: CFC-Trainer Patrick Glöckner (r.) und Sportdirektor Armin Causevic.
Müssen immer wieder improvisieren, weil ständig Neuigkeiten über das Handy rauschen: CFC-Trainer Patrick Glöckner (r.) und Sportdirektor Armin Causevic.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Die Spieler waren lange genug zu Hause. Im Trainingslager sind es zehn Tage, die sie beisammen sind, dieses Mal sieben. Einziger Unterschied: Wir können uns nicht frei bewegen, auch gemeinsame Freizeitaktivitäten sind tabu", erklärt Glöckner.

Das Telefonat ist gerade beendet, da läuft die Meldung über den Ticker: Der DFB verschiebt den für den 26./27. Mai geplanten Punktspiel-Re-Start in der 3. Liga. Es kommt noch schlimmer. Am Sonntagvormittag ereilt den CFC die Nachricht: positiver Corona-Test bei einem Spieler (TAG24 berichtete).

"Im ersten Moment waren wir natürlich geschockt", gesteht CFC-Sportdirektor Armin Causevic: "Der erste Test am Donnerstag war bei allen negativ. Dass der zweite Test anders ausfällt, damit hat keiner gerechnet."

CFC verschiebt Mannschaftstraining auf Mittwoch

Glöckners Wochenplanung war spätestens jetzt komplett über den Haufen geworfen. Eine Woche Hotel, Training mit dem kompletten Kader - beides hinfällig.

Die Himmelblauen haben Glück im Unglück. Während das Gesundheitsamt in Dresden die komplette Dynamo-Mannschaft für 14 Tage in Quarantäne schickte, entscheidet sich die Chemnitzer Behörde für insgesamt drei Spieler, die zu Hause bleiben müssen."Wir versuchen, entspannt zu bleiben", betont Causevic.

Entspannt und vorsichtig. Das Gesundheitsamt erteilt dem CFC noch am Montag die notwendige Freigabe für das gemeinsame Mannschaftstraining. Das verschieben die Himmelblauen auf Mittwoch.

Causevic: "Wir haben am Dienstag planmäßig die dritte Testung durchgeführt. Diese Ergebnisse wollen wir abwarten. Das gibt uns allen ein Stück weit mehr Sicherheit."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0