450.000 Euro werden gebraucht: CFC-Anhänger spenden fleißig

Chemnitz - 450.000 Euro braucht der insolvente CFC e.V. bis Mitte August - für die Befriedigung der Gläubiger, die Deckung der Masseverbindlichkeiten und Verfahrenskosten.

Das CFC-Stadion an der Gellertstraße.
Das CFC-Stadion an der Gellertstraße.  © Harry Härtel

Kommt das Geld zusammen, kann Insolvenzverwalter Klaus Siemon einen Insolvenzplan erstellen.

Ein zeitnahes Ende des seit über zwei Jahren laufenden Insolvenzverfahrens wäre möglich.

Seit Dienstag haben CFC-Mitglieder, Fans, Unterstützer, Unternehmer und Firmen die Möglichkeit, ihre Beträge auf ein Treuhandkonto sicher und ausschließlich zum Zwecke der Beendigung des Insolvenzverfahrens einzuzahlen.

In den ersten Stunden wurde bereits fleißig gespendet: über 20.000 Euro! 

Update, 15.05 Uhr: In den ersten beiden Tagen sind bereits 62.000 Euro an Spenden zusammengekommen.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0