Innenband kaputt! Sechs Wochen Pause für CFC-Neuzugang Zickert

Chemnitz - Die Himmelblauen müssen zum Saisonstart auf Neuzugang Robert Zickert verzichten! "Das Innenband ist lädiert. Er muss operiert werden. Wir rechnen mit einer Pause von rund sechs Wochen", sagte CFC-Sportdirektor Armin Causevic am Montag TAG24.

Robert Zickert hat sich das Innenband lädiert.
Robert Zickert hat sich das Innenband lädiert.  © Picture Point / Gabor Krieg

Zickert, in den vergangenen Jahren Spielführer beim Ligakonkurrenten Lok Leipzig, hatte sich im Test gegen Bayreuth (1:0) bei einem Zweikampf verletzt (TAG24 berichtete). "Jede Verletzung ist bitter, die von Robert erst recht. Er war als Stammkraft eingeplant und ist nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz ein Führungsspieler", erklärte Causevic.

Zickert erlitt einen Ausriss des Innenbandes sowie einen Riss des Außenminiskus. Er wurde bereits am Montagvormittag in Halle operiert.

"Die OP ist gut verlaufen. Mir geht es entsprechend gut. Ich möchte mich für die zahlreichen netten Nachrichten bedanken. Ich werde alles dafür geben, um schnellstmöglich wieder auf den Platz zurückzukehren und mit der Mannschaft Erfolg zu haben ", erklärte Robert Zickert nach der Operation.     

Seinen Platz in der Innenverteidigung wird ab sofort Jovan Vidovic übernehmen. Der 31 Jahre alte Slowene ist ebenfalls neu, spielte zuletzt beim Regionalligisten Flensburg.

Von den drei Probespielern, die am Sonnabend gegen Bayreuth aufliefen, darf mit Rechtsverteidiger Lucas Stauffer einer wiederkommen. Causevic: "Ihn wollen wir in der neuen Trainingswoche nochmals testen." 

Nico Donner und Tobias Stoßberger werden nicht verpflichtet.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0